Ayse Almila Akca

ORCID:0000-0001-6536-0224

Ayse Almila Akca (Dr. phil.), geb. 1979, forscht am Berliner Institut für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und promovierte an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Islamisches Wissen und Praxis, das islamische Feld in Deutschland, islamische Erneuerungsbewegungen seit dem 18. Jahrhundert sowie religiöse Autorität.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Ethnologie und Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie, Islamwissenschaft, Islamwissenschaft, Religionssoziologie, Soziologie

Publikationen in den Reihen: Globaler lokaler Islam

Web: Humboldt-Universität zu Berlin
Academia.edu

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Moscheeleben in Deutschland
Neu
39,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Moscheeleben in Deutschland

Eine Ethnographie zu Islamischem Wissen, Tradition und religiöser Autorität

Religiöse Autorität, Geschlechterverhältnisse und innerislamische Kritik - Wissen und Praxis im religiösen Umfeld deutscher Moscheen.

Buchbeiträge


  1. Moscheeleben in Deutschland

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  4. Vorbemerkung

    Seiten 9 - 10
  5. Einführung: Moscheeleben in Deutschland erforschen

    Seiten 11 - 30
  6. Einleitung

    Seite 31
  7. 1. Religiöses Wissen, Religiöse Praxis und Islamisches Wissen – Begriffstheoretische Überlegungen

    Seiten 32 - 50
  8. 2. Islamisches Wissen in Moscheen

    Seiten 50 - 100
  9. Einleitung

    Seiten 101 - 102
  10. 1. Islamisches Feld, religiöse Akteur*innen und das religiöse Kapital

    Seiten 102 - 113
  11. 2. Die lokalen Moscheen im islamischen Feld: Folie für den Kampf um religiöse Macht

    Seiten 113 - 168
  12. 3. Der Begriff Religiöse Akteur*innen in der Diskussion mit Bourdieu und Weber

    Seiten 168 - 190
  13. Einleitung

    Seiten 191 - 199
  14. 1. Frauenbereiche und genderseparierte Gebetssäle – lokaler Überblick und historische Einordnung

    Seiten 199 - 218
  15. 2. Der gegenderte Gebetssaal: Die Aushandlung von Normen durch Praktiken und Diskussionen

    Seiten 218 - 234
  16. 3. Teilnahme von Frauen an Freitags- und Feiertagsgebeten

    Seiten 234 - 240
  17. 4. Imamin oder Lehrerin? Zur Hierarchie von Wissensvermittlung und Gebetsleitung

    Seiten 241 - 248
  18. Einleitung

    Seiten 249 - 257
  19. 1. Tradition in der Kritik: welche Traditionen denn?

    Seiten 257 - 301
  20. 2. Wissen und Vernunft als Herausforderung für Ahl as-sunna wa-l-ǧamā ʿa?

    Seiten 301 - 327
  21. 3. Der Koran im Mittelpunkt der religiösen Praxis

    Seiten 327 - 348
  22. 4. »Ja, haben denn unsere Vorfahren alles falsch gemacht?« – Die Perspektive der kritisierten Gemeindereligiosität

    Seiten 349 - 367
  23. 5. Kontinuität des islamischen Modernismus in Moscheen?

    Seiten 367 - 372
  24. Schlussbetrachtung: Moscheeleben, Religiöse Autorität und Islamisches Wissen in Deutschland

    Seiten 373 - 384
  25. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 385 - 388
  26. Chronologie der Feldforschung

    Seiten 389 - 396
  27. Bibliographie

    Seiten 397 - 424
  28. Im Text erwähnte Koransuren und -verse

    Seiten 425 - 426
  29. Sach- und Personenregister

    Seiten 427 - 436

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung