Thomas Alkemeyer

Thomas Alkemeyer (Prof. Dr. phil.) ist Professor für Soziologie und Sportsoziologie an der Universität Oldenburg.

Reihenherausgeberschaften: Praktiken der Subjektivierung

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kultursoziologie, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers, Soziologische Theorie, Zeitdiagnosen, Zeitdiagnosen

Publikationen in den Reihen: Materialitäten, Praktiken der Subjektivierung, Sozialtheorie, X-Texte zu Kultur und Gesellschaft

Web: www.praktiken-der-subjektivierung.de
Uni Oldenburg

Veröffentlichungen im transcript Verlag

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Jenseits der Person
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-03-19

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Jenseits der Person

Zur Subjektivierung von Kollektiven

Ob Corporate Identity oder Teamgeist - nicht nur Individuen, sondern auch Kollektive werden als Subjekte adressiert und formiert.
Gegenwartsdiagnosen
ab ca. 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gegenwartsdiagnosen

Kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierung in der Moderne

Gegenwartsdiagnosen boomen: Diagnostiziert werden drohende Klimakriege, der Kollaps der Energieversorgung oder gleich die Auslöschung der gesamten Menschheit. Wie enstehen Gegenwartsdiagnosen und wie werden sie wirksam?
Selbst-Bildungen
ab 33,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-05-22

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Selbst-Bildungen

Soziale und kulturelle Praktiken der Subjektivierung

Was »macht« ein Subjekt? Jenseits gängiger historischer Epocheneinteilungen fragt der Band nach den kulturellen Spielräumen der Subjektivierung im Spannungsfeld zwischen »Doing Subject« und »Doing Culture«.
Ordnung in Bewegung
ab 18,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-06-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Ordnung in Bewegung

Choreographien des Sozialen. Körper in Sport, Tanz, Arbeit und Bildung

Ein längst überfälliger Forschungsband zu den Schnittstellen zwischen Körperdenken und Sozialtheorie. Er zeigt: Körper ordnen die Gesellschaft.
Treue zum Stil
Neu
12,80 €
Erscheinungsdatum: 2004-05-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Treue zum Stil

Die aufgeführte Gesellschaft

Im Auftauchen neuer Spiele und Bewegungsweisen in städtischen Räumen zeigen sich gesellschaftliche Veränderungsprozesse. In neuen Sportarten wie Triathlon und Inlinehockey entstehen Welten, in denen alte Grenzen zerfließen, bewährte Haltungen aufgegeben und institutionalisierte Ordnungen umgearbeitet werden. Hier bilden sich Gemeinschaften aus, in denen Zugehörigkeit immer wieder aufs Neue über das Vorführen von Bewegungen, Geräten, Kleidung und Musik hergestellt wird. Diese Gemeinschaften orientieren sich an den Merkmalen eines gemeinsamen Stils. Nicht die Leistung, nicht der Dienst an der Mannschaft bildet das Credo der neuen Spiele, sondern die Treue zum Stil. Die Autoren entwickeln am Beispiel neuer urbaner Lebensstile und performativer Praktiken eine Theorie des Wandels von Gesellschaft im Medium von Spiel, Körper und Bewegung.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung