Sigrid Baringhorst

Sigrid Baringhorst (Prof. Dr. phil.) lehrt Politikwissenschaft an der Universität Siegen. Ihre Schwerpunkte sind Migrationspolitik und politische Kommunikation. Sie leitet das Teilprojekt »Protest- und Medienkulturen im Umbruch. Transnationale Corporate Campaigns im Zeichen der digitalen Kommunikation« des FK 615 »Medienumbrüche« an der Universität Siegen.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Mediensoziologie, Parteien, Soziale Bewegungen und Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft, Soziologie

Publikationen in den Reihen: Medienumbrüche

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Political Campaigning on the Web
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Political Campaigning on the Web
Ever since Obama's 2008 presidential campaign, we know that elections are (also) won on the internet. Here comes the long overdue first research volume on the influence that the internet has on election campaigns and thus on democracy and the political public.
Politik mit dem Einkaufswagen
Neu
28,80 €
Erscheinungsdatum: 2007-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Politik mit dem Einkaufswagen

Unternehmen und Konsumenten als Bürger in der globalen Mediengesellschaft

Eine gegenseitige Durchdringung von Zivilgesellschaft und Markt manifestiert sich in der Politisierung des Konsums und der Selbstinszenierung von Unternehmen als sozial verantwortliche Bürger. Dies wirft grundlegende Fragen zur Neubestimmung von Bürgerschaftskonzepten und zur Erweiterung des Handlungsrepertoires von Protestakteuren in spätmodernen Konsumgesellschaften auf. Dabei fungieren (neue) Medien sowohl als Vermittler unternehmerischen Engagements als auch als Plattform für die Ausbildung neuer Protestformen. Der Band liefert einen Beitrag zur aktuellen Diskussion und versammelt Perspektiven von Wissenschaftlern und Praktikern.

Buchbeiträge


  1. Media Marx

    25. Medienindustrie - Die »vergessene Theorie« der politischen Ökonomie der Massenkommunikation

    Seiten 367 - 380

  2. Politik mit dem Einkaufswagen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Verbraucher und Unternehmen als Bürger in der globalen Mediengesellschaft. Bürgerschaft als politische Dimension des Marktes

    Seiten 7 - 28
  5. Konsumenten als Netizens. Das Internet als ambivalentes Medium für ein Empowerment von Verbrauchern

    Seiten 81 - 108
  6. Wandel und Kontinuität von Protestkulturen seit den 1960er Jahren: Eine Analyse ausgewählter Anti-Corporate Campaigns

    Seiten 109 - 136
  7. Autoren

    Seiten 389 - 391
  8. Backmatter

    Seiten 392 - 394

  9. Political Campaigning on the Web

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  10. Content

    Seiten 5 - 6
  11. Introduction: Political Campaigning in Changing Media Cultures - Typological and Historical Approaches

    Seiten 9 - 30
  12. Geert Lovink interviewed by Johanna Niesyto A Plea for More Experiments and Creativity in Political Laboratories

    Seiten 257 - 272
  13. Contributors

    Seiten 273 - 274

  14. Kultur im Konflikt

    Kommentar: Der »gut informierte« Konsumbürger im Netz

    Seiten 209 - 214

  15. Die Krise als Erzählung

    Krise der Volksparteien - Krise der Demokratie?

    Seiten 293 - 308

  16. Unter Piraten

    Protestkulturen und Parteigründungen - das Beispiel der Piraten

    Seiten 187 - 198

  17. Politische Kulturforschung reloaded

    ›Doing political culture‹ in Alltagspraktiken der Politisierung von Konsum

    Seiten 89 - 110

  18. Politik in der digitalen Gesellschaft

    Auswirkungen der Digitalisierung auf soziale Bewegungen

    Seiten 151 - 170

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung