Lothar Böhnisch

Lothar Böhnisch (Prof. em. Dr. rer. soz. habil.) war Professor für Sozialpädagogik an der Technischen Universiät Dresden und Kontraktprofessor für Soziologie an der Freien Universität Bozen/Bolzano. Zu seinen Schwerpunkten gehören Sozialisationsforschung, Sozialpolitik und Männerforschung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender und Queer Studies, Policy, Politikwissenschaft, Politische Soziologie und Sozialpolitik, Sozialwissenschaftliche Geschlechterforschung, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers, Soziologische Theorie

Publikationen in den Reihen: Edition Politik, Gender Studies, Gesellschaft der Unterschiede

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Dialektik der Angewiesenheit
Neu
ab ca. 35,00 €
Erscheinungsdatum: 2020-08-27

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Dialektik der Angewiesenheit

Das sozialpolitische Werk von Eduard Heimann neu lesen

Eduard Heimanns Modell der »Dialektik der Angewiesenheit« neu entdeckt und für die Sozialpolitik, den Nachhaltigkeitsdiskurs und die neosozialistische Diskussion fruchtbar gemacht.
Der modularisierte Mann
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-02-16

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Der modularisierte Mann

Eine Sozialtheorie der Männlichkeit

Was heißt Männlichkeit heute? Warum sie einerseits zurückgewiesen und doch immer wieder neu aufgefordert wird, erklärt dieser Band – mithilfe eines integrierten, (gesellschafts-)theoretischen Zugangs, der über die Geschlechtsspezifik hinausgeht.
Das Sozialpolitische Prinzip
Neu
29,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-09-16

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Sozialpolitische Prinzip

Die eigene Kraft des Sozialen an den Grenzen des Wohlfahrtsstaats

Eine nur auf den Sozialstaat fixierte Kritik der Sozialpolitik führt in die Sackgasse. Es gilt vielmehr das sozialpolitische Prinzip wieder freizulegen, von dem die Kraft des Sozialen auch heute noch ausgeht.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung