Teresa Brandt

Teresa Brandt, geb. 1989, lebt in Paderborn und untersucht, wie sich soziale Abhängigkeiten auf die Arbeit von Wissenschaftler*innen auswirken. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Glaubwürdigkeitstheorien in der Geschichtsschreibung und Chancenungleichheiten in der Wissenschaft.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geschichtswissenschaft, Theorie der Geschichte

Publikationen in den Reihen: Geschichtstheorie

Web: Uni Paderbron

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Paradoxien der Unternehmensgeschichtsschreibung
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien der Unternehmensgeschichtsschreibung

Wissenschaftliche Arbeit zwischen Berufshabitus und sozialer Abhängigkeit

Der Wunsch nach unabhängiger und freier Forschung bei gleichzeitiger finanzieller und sozialer Abhängigkeit – ein Widerspruch und seine Folgen für die Geschichtsschreibung.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung