Manfred Brauneck

Manfred Brauneck (Prof. em. Dr.), geb. 1934, lehrte Neuere Literatur- und Theaterwissenschaft an der Universität Hamburg. Er war Direktor des Instituts für Theaterforschung und gründete 1989 den Studiengang Schauspieltheater-Regie. Seine Forschungsschwerpunkte sind Theorie und Geschichte des europäischen Theaters, Grenzbereiche zwischen Theater und bildender Kunst sowie Freies Theater. Seine Veröffentlichungen zu diesen Gebieten sind heute Standardwerke, insbesondere »Theater im 20. Jahrhundert« (5., erw. Aufl. Rowohlt 2007, übers. in mehrere Sprachen), »Die Welt als Bühne. Geschichte des europäischen Theaters« (6 Bde., J.B. Metzler 1997-2007) und »Kleine Weltgeschichte des Theaters« (C.H. Beck 2014). Er kuratierte mehrere Ausstellungen in Hamburg, Paris, Sofia und in den USA und war Gastprofessor in den USA, Polen und Bulgarien. 2010 wurde er mit dem Balzan-Preis für Theaterforschung ausgezeichnet.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Theater- und Tanzwissenschaft, Theaterwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Theater

Web: Wikipedia

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Masken – Theater, Kult und Brauchtum
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Masken – Theater, Kult und Brauchtum

Strategien des Verbergens und Zeigens

Eine Kulturgeschichte der Maske als anthropologische Konstante des Spiels mit den Grenzen von Intimität und Öffentlichkeit.
Die Deutschen und ihr Theater
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Deutschen und ihr Theater

Kleine Geschichte der »moralischen Anstalt« – oder: Ist das Theater überfordert?

Mehr als reine Abendunterhaltung? Manfred Brauneck fragt nach der Stellung des Theaters in Deutschland: Welche Erwartungen sind daran geknüpft, was will und kann es leisten?
Independent Theatre in Contemporary Europe
Neu
29,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Independent Theatre in Contemporary Europe

Structures – Aesthetics – Cultural Policy

What about the state of independent theatre? A reflection about the last 20 years – and agile insights in heterogeneous european productions.
Das Freie Theater im Europa der Gegenwart
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Freie Theater im Europa der Gegenwart

Strukturen – Ästhetik – Kulturpolitik

Wie ist es um das Freie Theater bestellt? Eine Bestandsaufnahme und Reflexion der letzten 20 Jahre – und lebendige Einblicke in heterogene europäische Produktionen.

Buchbeiträge


  1. Das Freie Theater im Europa der Gegenwart

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Liebe Leserinnen und Leser

    Seiten 5 - 6
  3. Inhalt

    Seiten 7 - 12
  4. Vorwort

    Seiten 13 - 44
  5. Autoren

    Seiten 643 - 646
  6. Backmatter

    Seiten 647 - 648

  7. Independent Theatre in Contemporary Europe

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  8. Dear readers

    Seiten 5 - 6
  9. Table of Contents

    Seiten 7 - 12
  10. Preface

    Seiten 13 - 42
  11. Authors

    Seiten 599 - 602

  12. Die Deutschen und ihr Theater

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  13. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  14. Die Deutschen und ihr Theater

    Seiten 7 - 14
  15. Nationaltheater ohne Nation - Nation ohne Staat

    Seiten 15 - 42
  16. Die Reform des Theaters aus dem Geiste der bürgerlichen Aufklärung

    Seiten 43 - 56
  17. Die Weimarer Klassiker und das Theater in ihrer Zeit

    Seiten 57 - 72
  18. Der beschwerliche Weg in die Moderne

    Seiten 73 - 90
  19. Der endgültige Abschied vom Theater als einer Einrichtung zur »Hebung des Kunstsinnes im Volke« und zur »Veredelung der Unterhaltungsbedürfnisse«

    Seiten 91 - 100
  20. Das vorübergehende Ende bürgerlicher Theaterkultur

    Seiten 101 - 118
  21. Theater in den Jahren der NS-Diktatur »Gleichschaltung« im Kulturbereich und der Versuch, das Theater zu ideologischer Indoktrination und Propaganda zu nutzen

    Seiten 119 - 122
  22. Theater in den ersten Nachkriegsjahren

    Seiten 123 - 132
  23. Aufbruch im Theater der BRD in den 1960/70er Jahren

    Seiten 133 - 154
  24. Theater in der DDR nach dem Tode von Bertolt Brecht

    Seiten 155 - 162
  25. Theater in Deutschland im letzten Jahrzehnt des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts

    Seiten 163 - 174
  26. Literatur

    Seiten 175 - 182

  27. Masken - Theater, Kult und Brauchtum

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  28. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  29. Einführung: Masken

    Seiten 9 - 52
  30. Vorbemerkung

    Seiten 55 - 60
  31. Einleitung

    Seiten 61 - 65
  32. Die Masken der Tragödie und der Satyrspiele

    Seiten 65 - 70
  33. Die Masken der Komödie

    Seiten 70 - 74
  34. Die Theatermasken im spätgriechischen Theater und in der Zeit des Hellenismus

    Seiten 75 - 78
  35. Das römisch-lateinische Theater und der Ausklang der antiken Theaterkultur

    Seiten 79 - 82
  36. Die Masken der Commedia dell'arte

    Seiten 83 - 92
  37. Einleitung

    Seiten 93 - 94
  38. Kagura und Sarugaku

    Seiten 94 - 99
  39. Gigaku und Bugaku: Neuerungen im Hoftheater

    Seiten 99 - 101
  40. Nô-Theater: eine spirituelle Sicht auf die Welt

    Seiten 101 - 110
  41. Kôgen – die Zwischenspiele des Nô

    Seiten 110 - 113
  42. Kabuki

    Seiten 113 - 116
  43. Indien

    Seiten 117 - 120
  44. China

    Seiten 120 - 123
  45. Ozeanien und Afrika

    Seiten 123 - 128
  46. Literatur

    Seiten 129 - 136

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung