Dirk Braunstein

Dirk Braunstein (Dr. phil.), geb. 1971, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kritische Theorie, Kulturindustrie, das Verhältnis von Philosophie und Soziologie und Archivtheorie.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Philosophie, Philosophiegeschichte

Publikationen in den Reihen: Edition Moderne Postmoderne

Web: www.ifs.uni-frankfurt.de

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wahrheit und Katastrophe
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-03-13

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Wahrheit und Katastrophe

Texte zu Adorno

Das Buch wendet sich entschieden gegen die kulturindustrielle, wissenschaftspolitische und pseudointellektuelle Erledigung der Kritischen Theorie Adornos.
Adornos Kritik der politischen Ökonomie
ab 36,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-12-11

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Adornos Kritik der politischen Ökonomie

(2., überarbeitete Auflage 2016)

Adorno ökonomisch – »Mit politischer Ökonomie hat sich Adorno nie befaßt«, sagt Jürgen Habermas. Das Buch zeigt, dass das Gegenteil wahr ist.
Adornos Kritik der politischen Ökonomie
ab 35,99 €
Erscheinungsdatum: 2011-04-20

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Adornos Kritik der politischen Ökonomie
Adorno ökonomisch – »Mit politischer Ökonomie hat sich Adorno nie befaßt«, sagt Jürgen Habermas. Das Buch zeigt, dass das Gegenteil wahr ist.

Buchbeiträge


  1. Erkenntnis und Kritik

    Adorno nicht. Kritik als Praxis in Zeiten deren Unmöglichkeit

    Seiten 49 - 58

  2. Adornos Kritik der politischen Ökonomie

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  4. 1. Kritik der politischen Ökonomie zu versuchen

    Seiten 9 - 16
  5. 2. Die wichtigste marxistische Publikation zu Hegel

    Seiten 19 - 42
  6. 3. Gegen Interieur und Soziologie der Innerlichkeit

    Seiten 43 - 88
  7. 4. Die Kenntnis jenes ersten Kapitels

    Seiten 89 - 126
  8. 5. Der Begriff des Staatskapitalismus, der theoretisch nicht brauchbar ist

    Seiten 129 - 160
  9. 6. Eine nationalökonomische (!!) Theorie ausgebrütet

    Seiten 161 - 182
  10. 7. Furchtbares hat die Menschheit sich antun müssen

    Seiten 183 - 220
  11. 8. Müll

    Seiten 221 - 248
  12. 9. Der Fluch des Schreibens heute

    Seiten 249 - 266
  13. 10. ?? hat er Marx gelesen?

    Seiten 269 - 288
  14. 11. Fressen und Gefressenwerden

    Seiten 289 - 328
  15. 12. Indifferenzpunkt

    Seiten 329 - 356
  16. 13. Etwas fehlt

    Seiten 357 - 392
  17. 14. Raison d'être

    Seiten 393 - 398
  18. Literaturverzeichnis

    Seiten 399 - 440
  19. Danksagung

    Seite 441
  20. Backmatter

    Seiten 442 - 444
  21. Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  22. Inhalt

    Seiten 7 - 10
  23. 1. Kritik der politischen Ökonomie zu versuchen

    Seiten 11 - 18
  24. 2. Die wichtigste marxistische Publikation zu Hegel

    Seiten 21 - 44
  25. 3. Gegen Intérieur und Soziologie der Innerlichkeit

    Seiten 45 - 90
  26. 4. Die Kenntnis jenes ersten Kapitels

    Seiten 91 - 128
  27. 5. Der Begriff des Staatskapitalismus, der theoretisch nicht brauchbar ist

    Seiten 131 - 162
  28. 6. Eine nationalökonomische (!!) Theorie ausgebrütet

    Seiten 163 - 184
  29. 7. Furchtbares hat die Menschheit sich antun müssen

    Seiten 185 - 222
  30. 8. Müll

    Seiten 223 - 250
  31. 9. Der Fluch des Schreibens heute

    Seiten 251 - 268
  32. 10. ?? hat er Marx gelesen?

    Seiten 271 - 290
  33. 11. Fressen und Gefressenwerden

    Seiten 291 - 330
  34. 12. Indifferenzpunkt

    Seiten 331 - 358
  35. 13. Etwas fehlt

    Seiten 359 - 394
  36. 14. Raison d'être

    Seiten 395 - 400
  37. Literaturverzeichnis

    Seiten 401 - 442
  38. Danksagung

    Seiten 443 - 444
  39. Nachwort zur zweiten Auflage

    Seiten 445 - 446
  40. Backmatter

    Seiten 447 - 450

  41. Wahrheit und Katastrophe

    Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  42. Inhalt

    Seiten 7 - 10
  43. 1 Vorab

    Seiten 11 - 14
  44. 2 Kritik üben

    Seiten 17 - 44
  45. 3 Adorno nicht. Kritik als Praxis in Zeiten deren Unmöglichkeit

    Seiten 45 - 54
  46. 4 »Gleich ist zugleich nicht gleich«. Adornos rettende Kritik des Tausches

    Seiten 55 - 68
  47. 5 Recht hat Shylock. Der Jude fast als Bürger in Shakespeares »The Merchant of Venice«

    Seiten 69 - 90
  48. 6 Zeitdiagnose

    Seiten 91 - 102
  49. 7 Zum Materialismus der Kritischen Theorie. Bemerkungen über »ein paar Thesen« Adornos

    Seiten 103 - 124
  50. 8 Die Erfahrung der Gesellschaft. Grundsätzliches zur philosophischen Erkenntnis

    Seiten 125 - 146
  51. 9 Adornos Lukács. Ein Lektüreberich

    Seiten 147 - 198
  52. 10 Das Denken der Kritischen Theorie. Die Sitzungsprotokolle aus den Seminaren Adornos 1949-1969

    Seiten 201 - 224
  53. 11 Adornos Einleitung in das Hauptseminar »Probleme der Bildungssoziologie«

    Seiten 225 - 232
  54. 12 Adornos Einleitung in das Hauptseminar »Probleme der qualitativen Analyse«

    Seiten 233 - 238
  55. 13 Drei Sitzungsprotokolle aus den Frankfurter Seminaren

    Seiten 239 - 264
  56. 14 Seminarprotokolle und wissenschaftliche Edition

    Seiten 265 - 272
  57. 15 Kulturindustrie is coming heim. Eine Vergangenheitsbewältigung

    Seiten 275 - 312
  58. 16 Poröses Denken

    Seiten 313 - 326
  59. 18 Nach Auschwitz blablabla

    Seiten 327 - 332
  60. Literaturverzeichnis

    Seiten 333 - 364
  61. Drucknachweise

    Seiten 365 - 368
  62. Danksagung

    Seiten 369 - 372

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung