Jacqueline Maria Broich

Jacqueline Maria Broich, geb. 1983, hat in Köln, Bonn, Reims und Madrid Romanistik, Germanistik und Erziehungswissenschaften studiert. Seither ist sie als Studienrätin am Gymnasium für die Fächer Spanisch, Französisch und Deutsch als Zweitsprache sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Universität zu Köln tätig.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geographie, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Sozial- und Kulturgeographie

Publikationen in den Reihen: machina

Web: www.terrainvague.de

Veröffentlichungen im transcript Verlag

Die Stadtbrache als »terrain vague«
ab 39,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Stadtbrache als »terrain vague«

Geschichte und Theorie eines unbestimmten Zwischenraums in Literatur, Kino und Architektur

Terrain vague: von leeren, unbestimmten, transgressiven Orten – eine medien- und kulturwissenschaftliche Betrachtung eines französischen Raumbegriffs.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung