Sabrina Eisele

Sabrina Eisele (Dr. phil.), geb. 1984, ist als Referentin an der Technischen Universität München tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Formen von »bösen« Figuren und damit verbundene Beteiligungsstrategien des Publikums, Spieltheorie und produktive Verbindungen von Computerspiel und Theateraufführung sowie Metaisierung und Erzählexperimente.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Film, Foto und analoge Medien, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Edition Kulturwissenschaft

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Entgrenzte Figuren des Bösen
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-06-02

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Entgrenzte Figuren des Bösen

Film- und tanzwissenschaftliche Analysen

Faszination des Bösen: Warum uns Figuren wie Hannibal Lecter gleichzeitig abstoßen und anziehen, zeigt diese originelle Perspektive auf Rezeptionsphänomene.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung