Marijana Erstic

Marijana Erstic (Ao. Prof. Dr. phil. habil.) lehrt Neuere deutsche Literatur an der Universität Split. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Intermedialität.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Erinnerungskulturen, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft, Romanische Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Gender Studies, Kultur- und Medientheorie, Medienumbrüche

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Opfer – Beute – Boten der Humanisierung?
ab 23,99 €
Erscheinungsdatum: 2012-10-10

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Opfer – Beute – Boten der Humanisierung?

Zur künstlerischen Rezeption der Überlebensstrategien von Frauen im Bosnienkrieg und im Zweiten Weltkrieg

Wie kann man das Unvorstellbare darstellen? Die Beiträge analysieren Kunstwerke, die sich mit den systematischen Vergewaltigungen im Bosnienkrieg beschäftigen.
Körper in Bewegung
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-06-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Körper in Bewegung

Modelle und Impulse der italienischen Avantgarde

Der Band zeigt den Anbeginn des modernen und hochaktuellen Körperdenkens in der italienischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts.
Avantgarde – Medien – Performativität
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2004-12-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Avantgarde – Medien – Performativität

Inszenierungs- und Wahrnehmungsmuster zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Im Zentrum der Aufsatzsammlung »Avantgarde – Medien – Performativität« stehen die von den klassischen Avantgarden eingesetzten performativen Inszenierungs- und Wahrnehmungsmuster. Die Beiträge akzentuieren die Medialisierung und Materialisierung des Performativen und fragen nach der Performativität der Artefakte (Anti-/Kunstwerke, Gender, Verkörperung etc.). Darüber hinaus beschäftigt sich der Band mit Aspekten der Wahrnehmung (Sinne) sowie den Steuerungsstrategien performativer Manifestations-Dispositive (Theater, Kino, Politik, Körper) und Medien des Medienumbruchs um 1900.

Buchbeiträge


  1. Theater und Schaulust im aktuellen Film

    ZWISCHEN "FINGERE SEMPRE DI AVERE CAPITO" UND "BELLE NUIT D'AMOUR": THEATRALITÄT UND IMPROVISATION IN ROBERTO BENIGNIS FILM LA VITA ã BELLA

    Seiten 33 - 54

  2. Avantgarde - Medien - Performativität

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. INHALT

    Seiten 5 - 6
  4. VORWORT

    Seiten 7 - 8
  5. "L'animazione dell'imagine": Überlegungen zur Performativität der Pathosformel bei Gabriele d'Annunzio

    Seiten 299 - 320
  6. AUTORENVERZEICHNIS

    Seiten 361 - 365
  7. Backmatter

    Seite 366

  8. Spielformen der Intermedialität im spanischen und lateinamerikanischen Surrealismus

    Das Labyrinth des Bewusstseins: Julio Cortázars cuento fantástico "Las babas del diablo" und Michelangelo Antonionis Film Blow Up

    Seiten 237 - 252

  9. (Post-)Gender

    Biofuturistische Implikationen transgener Kunstexperimente

    Seiten 211 - 228

  10. Spannungswechsel

    Good Vibrations? Überlegungen zur Metamorphose der Passantin in futuristischen Körper- und Modeinszenierungen

    Seiten 31 - 42

  11. Ephemeres

    Vom Erscheinen und Verschwinden der Gegenstände

    Seiten 43 - 62

  12. Dalís Medienspiele

    "Cercò … un mago" As You Like It (1948) oder Notizen über die Zusammenarbeit Dalí-Visconti

    Seiten 289 - 298

  13. Surrealismus und Film

    Federico Fellinis kristalline Inszenierung der Komik, des Eros' und des Traums: Giulietta degli spiriti

    Seiten 37 - 48

  14. Körper in Bewegung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  15. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  16. Bilder in Bewegung. Impulse der italienischen Avantgarde

    Seiten 23 - 32
  17. Autorinnen und Autoren

    Seiten 349 - 355
  18. Backmatter

    Seiten 356 - 360

  19. Opfer - Beute - Boten der Humanisierung?

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  20. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  21. Vorwort

    Seiten 7 - 12
  22. "Glück" (2009)

    Seiten 39 - 48
  23. Autorinnen und Autoren

    Seiten 235 - 240
  24. Backmatter

    Seiten 241 - 244

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung