Gisela Febel

ORCID:0000-0003-2703-5820

Gisela Febel (Prof. Dr. phil.), geb. 1955, ist emeritierte Professorin für romanistische Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Bremen. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind u.a. Literaturen der Frankophonie, Episteme der Frühen Neuzeit und der Aufklärung, Transfer- und Rezeptionsprozesse, Kulturelle Übersetzung, Postcolonial Studies, Contradiction Studies, Kulturtheorie, Philosophie und Literatur.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Film, Foto und analoge Medien, Geschichtswissenschaft, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Public History, Soziologie, Stadt- und Raumsoziologie

Publikationen in den Reihen: Edition Kulturwissenschaft, Zeit - Sinn - Kultur

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die un-sichtbare Stadt
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die un-sichtbare Stadt

Urbane Perspektiven, alternative Räume und Randfiguren in Literatur und Film

Die un-sichtbare Stadt in Literatur und Film – entstanden aus den Perspektiven der Illegalen, Geflüchteten, Vergessenen und Marginalisierten.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung