Dagmar Fink

Dagmar Fink ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkten in den Bereichen der Repräsentationskritik, Feminist Cultural Studies, Techno-Wissenschaftskritik, Science Fiction sowie queeren Weiblichkeiten. Sie lehrt an der Universität Wien und an anderen Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Bereich der Gender Studies. Als Mitglied des queer_feministischen Kollektivs gender et alia übersetzt sie theoretische Texte aus dem Englischen ins Deutsche und ist eine der Leiter*innen von »Queertactics. Queer_Feministisches Filmfestival Wien«.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender und Queer Studies, Kultur- und medienwissenschaftliche Geschlechterforschung

Publikationen in den Reihen: Gender Studies

Web: Gender et alia
Academia.edu

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cyborg werden
Neu
ab ca. 42,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Cyborg werden

Möglichkeitshorizonte in feministischen Theorien und Science Fictions

Wie bringen Cyborgs Dualismen ins Wanken und welche Möglichkeiten bietet das für ein Denken von Differenz? Eine Auseinandersetzung mit Cyborgs in feministischen Theorien und Science Fictions.

Buchbeiträge

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung