Oliver Flügel-Martinsen

Oliver Flügel-Martinsen (Prof. Dr.), geb. 1977, lehrt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Bielefeld. Seine Forschungsinteressen sind: Philosophie und Theorie der Moderne, Philosophie und Theorie der Sozialwissenschaften, Theorien des Politischen, Demokratietheorie, französische Philosophie und Sozialtheorie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart, (postmarxistische) Gesellschaftskritik.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Philosophie, Politikwissenschaft, Politische Philosophie, Politische Theorie, Sozialphilosophie und Ethik

Publikationen in den Reihen: Edition Moderne Postmoderne

Web: http://www.uni-bielefeld.de/soz/personen/fluegel/

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pierre Rosanvallon's Political Thought
Neu
39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-12-18

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pierre Rosanvallon's Political Thought

Interdisciplinary Approaches

The first comprehensive volume on Rosanvallon's political thought in English. The chapters, written from a variety of disciplinary perspectives including political theory, philosophy and history, cover a wide range of topics from the history of democracy, to sovereignty, populism, or the function of the press in liberal democracy.
Gewaltbefragungen
ab 23,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-12-03

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gewaltbefragungen

Beiträge zur Theorie von Politik und Gewalt

Politische Philosophie der Gewalt – der Band bereichert die Analyse und Kritik der Gewalt um eine dezidiert philosophische Perspektive.
Jenseits von Glauben und Wissen
ab 15,99 €
Erscheinungsdatum: 2011-01-17

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Jenseits von Glauben und Wissen

Philosophischer Versuch über das Leben in der Moderne

Die Neuaushandlung zwischen Glauben und Wissen gehört zu den zentralen Kulturkämpfen der postsäkularen Gesellschaft. Dieser Essay entfaltet dagegen eine Philosophie der Ungewissheit, die sich jenseits von Glauben und Wissen positioniert.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung