Simon Ganahl

ORCID:0000-0003-4901-4051

Simon Ganahl (Mag. DDr. phil.), geb. 1981, forscht und lehrt als Literatur- und Medienwissenschaftler mit einem Fokus auf Digital Humanities an der Universität Wien. Er leitet das digitale Mapping-Projekt Campus Medius und gibt die referierte Open-Access-Zeitschrift Le foucaldien mit heraus. Nach Studien in Wien, Hamburg und Zürich promovierte er sowohl in Kommunikationswissenschaft als auch in Deutscher Philologie an der Universität Wien. Er war Gastforscher an der School of Media Studies der New School in New York und Gastdozent am Center for Digital Humanities der UCLA. Seine Forschungsarbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem APART-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Schrödinger-Stipendium des österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF).

transcript-Publikationen in den Bereichen: Deutsche Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Mediengeschichte, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Digital Humanities

Web: UniWien
Campus Medius
Le foucaldien

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Campus Medius: Digital Mapping in Cultural and Media Studies
Neu
ab ca. 40,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Campus Medius: Digital Mapping in Cultural and Media Studies
Campus Medius explores and expands the possibilities of digital cartography in cultural and media studies. Simon Ganahl documents the development of the project from a historical case study to a mapping platform. Based on the question what a media experience is, the concepts of the apparatus (dispositif) and the actor-network are translated into a data model. A time-space of 24 hours in Vienna in May 1933, marked by a so-called »Turks Deliverance Celebration« (Türkenbefreiungsfeier), serves as an empirical laboratory. This Austrofascist rally is mapped from multiple perspectives and weaved into media-historical networks, spanning from the seventeenth century up to the present day.
Campus Medius: Digitales Kartografieren in den Kultur- und Medienwissenschaften
Neu
ab ca. 40,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Campus Medius: Digitales Kartografieren in den Kultur- und Medienwissenschaften
Die Mapping-Plattform Campus Medius erforscht und erweitert die Möglichkeiten der digitalen Kartografie in den Kultur- und Medienwissenschaften.

Buchbeiträge

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung