Simon Goebel

Simon Goebel (Dr. phil.), geb. 1984, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt und forscht u.a. zur Repräsentation von Flucht und Migration in Medien, zu Kulturkonstruktionen und zu einem Dispositiv der Lager. Er ist Mitglied im Rat für Migration.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturwissenschaft, Mediensoziologie, Soziologie, Soziologie der Migration, Wirtschafts-, Organisations-, Arbeits- und Industriesoziologie

Publikationen in den Reihen: Cultural Studies, Kultur und soziale Praxis

Web: KU Eichstätt-Ingolstadt

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Praktiken der (Im-)Mobilisierung
Neu
44,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Praktiken der (Im-)Mobilisierung

Lager, Sammelunterkünfte und Ankerzentren im Kontext von Asylregimen

In Flüchtlingslagern kollidiert staatliche Migrationskontrolle mit der Mobilität von Menschen – und führt zu ambivalenten Spannungen der (Im-)Mobilisierung.
Politische Talkshows über Flucht
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Politische Talkshows über Flucht

Wirklichkeitskonstruktionen und Diskurse. Eine kritische Analyse

Streiten über Flucht: Wie reproduzieren und stabilisieren Polittalks hegemoniale Sichtweisen auf das Themenfeld Fluchtmigration?

Buchbeiträge


  1. Politische Talkshows über Flucht

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  3. Vorwort

    Seiten 11 - 12
  4. Eine Szene als Einstieg

    Seiten 15 - 20
  5. 1. Problemaufriss und Fragestellung

    Seiten 21 - 30
  6. 2. Wissenschaftsverständnis und Bedeutung für Europäische Ethnologie und Cultural Studies

    Seiten 31 - 36
  7. 3. Aufbau der Arbeit

    Seiten 37 - 38
  8. 4. Europäische Ethnologie und Cultural Studies

    Seiten 41 - 68
  9. 5. Migrations- und Flüchtlingsforschung

    Seiten 69 - 80
  10. 6. Polittalks als Forschungsgegenstand

    Seiten 81 - 98
  11. 7. Entwicklung eines Analyseinstrumentariums

    Seiten 99 - 118
  12. 8. Asylrecht und quantitative Zuschreibungen

    Seiten 121 - 176
  13. 9. Europa, Grenzschutz und Todesfolgen

    Seiten 177 - 216
  14. 10. Aufnahme, Ablehnung und Umgang mit Geflüchteten

    Seiten 217 - 258
  15. 11. »Die Deutschen«, »die Geflüchteten« und viele Emotionen

    Seiten 259 - 294
  16. 12. Identität, Kultur und Rassismus

    Seiten 295 - 348
  17. 13. Belastung, Bereicherung und Ökonomismus

    Seiten 349 - 386
  18. 14. Hegemonie des massenmedialen Gesamtdiskurses in Polittalks

    Seiten 389 - 406
  19. Literatur

    Seiten 409 - 428
  20. Analysierte Sendungen

    Seiten 429 - 430
  21. Gäste und ihre Funktionen

    Seiten 431 - 436

  22. Konfliktfeld Fluchtmigration

    Medial (re-)produzierte Narrative und Asylrechtsänderungen

    Seiten 207 - 228

  23. Praktiken der (Im-)Mobilisierung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  24. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  25. Einleitung

    Seiten 9 - 24
  26. Perspektiven von Refugees auf Alltag und Widerständigkeit in Aufnahmeeinrichtungen

    Seiten 239 - 258
  27. Autor*innenverzeichnis

    Seiten 465 - 472

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung