Urmila Goel

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische Ethnologie, Gender Studies und kritische Migrationsforschung. Die Kulturanthropologin habilitierte mit dieser Ethnografie über das Indernet an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Sie forscht zu auf Indien verwiesenen Menschen im deutschsprachigen Europa.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Digitale und soziale Medien, Ethnologie und Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Kultur und soziale Praxis

Web: www.urmila.de
HU Berlin

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Das Indernet
Neu
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Indernet

Eine rassismuskritische Internet-Ethnografie

Das »Indernet« – ein virtuelles Gemeinschaftszentrum, in dem junge Menschen natio-ethno-kulturelle (Mehrfach-)Zugehörigkeit verhandelt und etwas Eigenes geschaffen haben.

Buchbeiträge


  1. Grenzen. Differenzen. Übergänge.

    Ein Raum für die Uneindeutigen. Das Internetportal "Indernet"

    Seiten 215 - 230

  2. The Making of World Society

    The lndernet -A German Network in a Transnational Space

    Seiten 291 - 310

  3. Das Indernet

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  4. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  5. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 7 - 8
  6. Dank

    Seiten 9 - 12
  7. Zur Orientierung

    Seiten 13 - 16
  8. Prolog 1: Eine Projektdarstellung (2001)

    Seiten 17 - 18
  9. Prolog 2: Eine Forumsdiskussion (2004-05)

    Seiten 18 - 27
  10. Prolog 3: Ein Gespräch mit der Redaktion (2017)

    Seiten 27 - 36
  11. Eine rassismuskritische Perspektive

    Seiten 37 - 44
  12. Eine Ethnografie

    Seiten 45 - 53
  13. Das Sammeln der Mosaiksteine

    Seiten 54 - 68
  14. 1.1. Einleitung: Das einmalige Indernet

    Seiten 71 - 72
  15. 1.2. Natio-ethno-kulturell Gleiche

    Seiten 73 - 85
  16. 1.3. Ein Raum der natio-ethno-kulturellen Zugehörigkeit

    Seiten 86 - 105
  17. 1.4. Grenzen der natio-ethno-kulturellen Zugehörigkeit

    Seiten 106 - 151
  18. 1.5. Das heteronormative Indernet

    Seiten 152 - 180
  19. 1.6. Fazit und Ausblick zum ersten Mosaik

    Seiten 181 - 186
  20. 2.1. Einleitung: Ein Internetportal

    Seiten 187 - 197
  21. 2.2. Die Räume des Indernets

    Seiten 198 - 243
  22. 2.3. Kategorisierungen von Nutzenden

    Seiten 244 - 267
  23. 2.4. Kommunikation und Information

    Seiten 268 - 289
  24. 2.5. Mediale Aufmerksamkeit

    Seiten 290 - 301
  25. 2.6. Fazit und Ausblick zum zweiten Mosaik

    Seiten 302 - 306
  26. 3.1. Einleitung: Die Geschichte des Indernets

    Seiten 307 - 310
  27. 3.2. Die Gründung des Indernets

    Seiten 311 - 325
  28. 3.3. Der Aufbau des Netzwerks

    Seiten 326 - 335
  29. 3.4. Das Community-Projekt

    Seiten 336 - 351
  30. 3.5. Das professionelle Internetportal

    Seiten 352 - 370
  31. 3.6. Stagnation

    Seiten 371 - 386
  32. 3.7. Indernet 2.0

    Seiten 387 - 404
  33. 3.8. Fazit und Ausblick zum dritten Mosaik

    Seiten 405 - 412
  34. Zum Abschluss: Jenseits des Indernets

    Seiten 413 - 424
  35. Epilog: Generation Indernet

    Seiten 425 - 428
  36. Bibliografie

    Seiten 429 - 450

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung