Alina Gromova

Alina Gromova (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Jüdischen Museum Berlin mit dem Schwerpunkt Migration und Diversität. Für ihre Promotion in Europäischer Ethnologie erhielt sie 2013 den Humboldt-Preis im Bereich »Judentum/Antisemitismus«. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Migration, jüdische Gegenwart, multidirektionale Erinnerungskultur und Erbe, sowie reflexive Museologie.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Soziologie, Soziologie der Migration, Stadt- und Raumsoziologie

Publikationen in den Reihen: Kultur und soziale Praxis

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Generation »koscher light«
ab 32,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-10-16

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Generation »koscher light«

Urbane Räume und Praxen junger russischsprachiger Juden in Berlin

Wie sieht Gemeinschaftsbildung á la »koscher light« aus? Der Band zeigt, dass sich Religion und Tradition nach den Gesetzen der Urbanität richten und offenbart einen ungezwungenen Umgang mit jüdischer Religion und Symbolik, jüdischer Essenstradition und Mode.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung