Miriam Gutekunst

Miriam Gutekunst (Dr. phil.) ist Kulturanthropologin. Sie lehrt und forscht am Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Migration und das europäische Grenzregime, Politiken und Bürokratien, Geschlechterverhältnisse sowie (post-)koloniale Verflechtungen. Außerdem beschäftigt sie sich mit der Praxis des Schreibens in Forschung und Lehre sowie Fragen eingreifender Wissenschaft.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Außereuropäische Ethnologie, Ethnologie und Kulturanthropologie, Soziologie, Soziologie der Migration

Publikationen in den Reihen: Kultur und soziale Praxis

Web: Uni München
http://miriamgutekunst.de

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Grenzüberschreitungen – Migration, Heirat und staatliche Regulierung im europäischen Grenzregime
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Grenzüberschreitungen – Migration, Heirat und staatliche Regulierung im europäischen Grenzregime

Eine Ethnographie

Im Kontext des »Familiennachzugs« entstehen neue Grenzsituationen weit vor Europas geographischen Außengrenzen.
Bounded Mobilities
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-05-19

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Bounded Mobilities

Ethnographic Perspectives on Social Hierarchies and Global Inequalities

Mobility is a keyword of late modernity that suggests an increasingly mobile and interconnected world of individual opportunities. This volume features ethnographic research that challenges the concept of mobility from the perspective of social inequalities and global hierarchies.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung