Klaus P. Hansen

Klaus P. Hansen (Prof. Dr. phil.) ist entpflichteter Professor für Amerikanistik und Kulturwissenschaft der Universität Passau und leitet die Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft der Universität Regensburg. Sein Interesse gilt dem Aufbau eines gleichzeitig kollektiv- wie kulturwissenschaftlichen Paradigmas. {0000000696}Jan-Christoph Marschelke (Dr. iur.) ist Geschäftsführer der Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft der Universität Regensburg. Er lehrt und forscht im interdisziplinären Feld von Kultur-, Kollektiv- und Rechtswissenschaft.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft

Web: Uni Regensburg
Uni Regensburg Mitarbeiter

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft
ab ca. 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2020-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 6, Heft 1/2020

Die »Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft« ist ein Forum, das auf der Grundlage der Kulturwissenschaft eine Kollektivwissenschaft entwickeln möchte. Diese angestrebte neue Disziplin lenkt den Blick auf das Kollektiv als Kulturträger und dient damit zum einen der praktischen Kulturforschung und gewährt zum anderen neuartige Einblicke in das Wesen des Sozialen. Der weit gefasste Begriff des Kollektivs tritt an die Stelle der traditionellen Gruppen- und Gesellschaftskonzepte und macht bisher verborgene Schichten menschlicher Gemeinschaftlichkeit zugänglich.
Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich, wobei sich Themen- und Tagungshefte abwechseln.
Heft 6/1 widmet sich im Anschluss an Andreas Reckwitz` Zeitdiagnose in »Die Gesellschaft der Singularitäten« der Frage danach, wie Kollektivität angesichts von Globalisierung, Individualisierung und Digitalisierung zu konzipieren ist. Das Heft vereint dabei theoretische Fragestellungen – lässt sich Georg Simmel als Vorläufer von Andreas Reckwitz verstehen und müssen wir das Konzept der Masse neu denken? – mit aktuellen empirischen Phänomenen wie Streaming-Diensten und der Klimakrise.
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-07-11

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 5, Heft 1/2019

Das aktuelle Heft versammelt verschiedene Beiträge u.a. zum »Völkerdiskurs«, zu Karl Mannheims Generationen-Essay sowie zum Verhältnis von Gruppismus, »Ethnic Boundary Making« und Kollektivgenese.
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-04-19

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 3, Heft 1/2017

Heft 5 mit dem Schwerpunkt »Multikollektivität« erweitert und vertieft das erfolgreiche Begriffs-Werkzeug aus dem Methoden-Kasten der Kollektivwissenschaften.
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-03-14

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 2, Heft 1/2016

Heft 3 mit dem Schwerpunkt »Disziplinäre Perspektiven auf Begriff und Phänomen des Kollektivs II« schließt thematisch an den Eröffnungsband an. Neben die klassischen Fächer Philosophie, Ethnologie und Soziologie treten dabei auch speziellere (darunter Psychoanalyse und Staatstheorie), die scheinbar an den Rand des Themas gehören, aber dennoch der Kollektivwissenschaft neue Perspektiven eröffnen.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung