Simon Hansen

Simon Hansen, geb. 1987, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Dramatik und Theater sowie die Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Deutsche Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Gegenwartsliteratur

Web: Uni Kiel

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nach der Postdramatik
ab 64,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Nach der Postdramatik

Narrativierendes Text-Theater bei Wolfram Lotz und Roland Schimmelpfennig

Die Systematisierung der deutschen Dramatik des 21. Jahrhunderts im Spiegel von Episierungstechniken und der Überwindung der Postmoderne.

Buchbeiträge


  1. Nach der Postdramatik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  3. Danksagung

    Seiten 11 - 12
  4. Einleitung

    Seiten 13 - 19
  5. 1. Forschungsstand

    Seiten 19 - 40
  6. 2. Die Formbarkeit des Dramas

    Seiten 40 - 50
  7. Einleitung

    Seite 51
  8. 1. Programmatische Schriften zum Unmöglichen Theater

    Seiten 52 - 62
  9. 2. Der Große Marsch – die permanente Parekbase

    Seiten 62 - 88
  10. 3. Einige Nachrichten an das All – die dramatisierte Krebszelle

    Seiten 89 - 115
  11. 4. Die lächerliche Finsternis – die unmögliche Realitätsdarstellung

    Seiten 115 - 134
  12. 5. Postironie und Unmögliches Theater (Fazit)

    Seiten 134 - 138
  13. Einleitung

    Seiten 139 - 140
  14. 1. Vor langer Zeit im Mai – der postdramatische Bilderreigen

    Seiten 140 - 146
  15. 2. MEZ – die sinnauflösende Textfläche

    Seiten 147 - 149
  16. 3. Die arabische Nacht – Dramatik zwischen Traum und Realität

    Seiten 149 - 165
  17. 4. Besuch bei dem Vater – scheiternde Vergangenheit

    Seiten 166 - 181
  18. 5. Der goldene Drache – verfremdete Fremdwahrnehmung

    Seiten 181 - 196
  19. 6. An und Aus – eine dramatische Übersetzung für das Unabbildbare

    Seiten 196 - 211
  20. 7. Wintersonnenwende – ein politisches Kammerspiel

    Seiten 211 - 222
  21. 8. Stiltendenzen in Schimmelpfennigs Dramatik (Fazit)

    Seiten 223 - 236
  22. Einleitung

    Seite 237
  23. 1. Weitere Autoren (Berg, Loher, von Mayenburg)

    Seiten 238 - 255
  24. 2. Die Narrativierung des Kommentartextes

    Seiten 255 - 272
  25. V. Das Drama nach der Postdramatik

    Seiten 273 - 282
  26. 1. Primärliteratur

    Seiten 283 - 289
  27. 2. Sekundärliteratur

    Seiten 290 - 313
  28. 3. Auswahlbibliographie zu Schimmelpfennigs Dramen

    Seiten 314 - 315
  29. 4. Siglenverzeichnis

    Seiten 316 - 320

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung