Thomas Hecken

Thomas Hecken, geb. 1964, ist Professor für Neuere deutsche Literatur, insbesondere Pop und Populäre Kulturen, an der Universität Siegen.

Reihenherausgeberschaften: POP. Kultur und Kritik

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturgeschichte, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Popkultur, Popmusik, Soziologie, Zeitdiagnosen, Zeitdiagnosen

Publikationen in den Reihen: Kultur- und Medientheorie, X-Texte zu Kultur und Gesellschaft

Web: www.pop-zeitschrift.de

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2015-03-16

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 4, 1/2015)

Unter anderem zu den Themen Selfie, Museum, Neo-Avantgarde, Popliteratur und Billig-TV.
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2014-09-04

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 3, 2/2014)

Unter anderem mit den Themen Reichtum, Luxus, konzeptuelle Musik, Spiele-Apps und das Verhältnis von Ästhetik und Politik.
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2014-03-11

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 3, 1/2014)

Unter anderem mit den Themen Europa und Deutschland, die WM in Brasilien, Coverversionen, Camp, RTL und Artcore.
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2013-09-04

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 2, 2/2013)

Unter anderem mit den Themen TV-Serien, Oberflächlichkeit, Wahl und populäres Wissen.
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2013-03-08

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 2, 1/2013)

Unter anderem mit den Themen Ästhetik des Supermarkts, Apps und Pop-Ökonomie.
POP
ab 16,80 €
Erscheinungsdatum: 2012-09-10

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
POP

Kultur und Kritik (Jg. 1, 1/2012)

Neue Zeitschrift zur Popkultur – unter anderem mit den Themen Serialität, Morrissey und Hebdige, Popkonzepte, Energie und Depression sowie Lady Gaga.
Das Versagen der Intellektuellen
ab 19,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-09-30

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Versagen der Intellektuellen

Eine Verteidigung des Konsums gegen seine deutschen Verächter

Konsum – nichts klingt für die deutsche Intelligenzija verwerflicher! Thomas Hecken, Theoretiker und Verteidiger der Popkultur, widerlegt in seinem scharfsinnigen Essay die Konsumkritik von Böll bis Habermas, von Ensslin bis Sloterdijk.
Pop
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pop

Geschichte eines Konzepts 1955-2009

Pop ist weit mehr als ein Kürzel für »populär«. Pop ist das Lebensgefühl der westlichen Welt. Der Band verdichtet die Vielfalt der Pop-Bewegung zu einer lebendigen Kulturgeschichte einer Epoche, die noch immer die unsrige ist.
1968
ab 16,99 €
Erscheinungsdatum: 2008-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
1968

Von Texten und Theorien aus einer Zeit euphorischer Kritik

Der für die Geschichte der BRD bedeutsame Komplex »1968« ist in den letzten Jahren weitgehend hinter vagen Erinnerungen und ideologischen Zurichtungen verschwunden – die übliche journalistische Aufzählung der bekannten Ereignisse macht das nicht besser. 1968 ist international aber nicht nur eine Hochzeit der Aktion, sondern auch eine der Reden und Theorien gewesen. Darum lohnt es, einen genauen Blick auf die Texte von damals zu werfen: auf Beiträge von Jürgen Habermas, Stuart Hall, Rudi Dutschke, David Cooper, Herbert Marcuse, Susan Sontag, André Glucksmann, Tuli Kupferberg, Bernardine Dohrn sowie auf Artikel ihrer Gegenspieler Raymond Aron, Joachim Fest, Niklas Luhmann u.v.a. Dabei entsteht ein ebenso umfassendes wie detailreiches Bild der wichtigsten Grundsätze von »1968« in den Bereichen Politik, Lebensstil und Kultur.
Theorien der Populärkultur
ab 20,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-06-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Theorien der Populärkultur

Dreißig Positionen von Schiller bis zu den Cultural Studies
(2., unveränderte Auflage 2012)

Ein Standardwerk mit einer Darstellung der wichtigsten Positionen und Theorien zum aktuell »heißen« Thema Populärkultur.
2 von 3

Buchbeiträge


  1. Avantgarde und Terrorismus

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung

    Seiten 7 - 10
  4. 1 »Terrorismus« und »Avantgarde«

    Seiten 11 - 16
  5. 2 Die Avantgarde im Feld der Kunst

    Seiten 17 - 48
  6. 3 Subversive Eingriffe

    Seiten 49 - 64
  7. 4 Aktionistische Pläne und Handlungen

    Seiten 65 - 86
  8. 5 Terroristische Anschläge und ihre Begründungen

    Seiten 87 - 104
  9. Schluss

    Seiten 105 - 108
  10. Anmerkungen

    Seiten 109 - 132
  11. Literatur

    Seiten 133 - 160
  12. Backmatter

    Seiten 161 - 162

  13. Theorien der Populärkultur

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  14. INHALT

    Seiten 5 - 6
  15. EINLEITUNG

    Seiten 7 - 10
  16. 1. Friedrich Schiller: Popularität als Bildungsaufgabe

    Seiten 11 - 16
  17. 2. Alexis de Tocqueville: Die Kultur der demokratischen Mehrheit

    Seiten 17 - 26
  18. 3. José Ortega y Gasset und Clement Greenberg: Massenmensch und moderne Kunst

    Seiten 27 - 34
  19. 4. Siegfried Kracauer, Walter Benjamin, Theodor W. Adorno: Kulturindustrie und Avantgarde

    Seiten 35 - 46
  20. 5. John Dewey: Die demokratische ästhetische Erfahrung

    Seiten 47 - 56
  21. 6. Carl Schmitt und Joseph Schumpeter: Akklamation und Auswahl

    Seiten 57 - 70
  22. 7. David Riesman, Helmut Schelsky, C. Wright Mills: Mittelschicht, Konsumethos, Massenmedien

    Seiten 71 - 84
  23. 8. Edgar Morin, Guy Debord, Georges Perec: Die moderne Freizeit des Konsums

    Seiten 85 - 92
  24. 9. Walter Killy, Umberto Eco, Helmut Kreuzer: Muster des Trivialen

    Seiten 93 - 102
  25. 10. Leslie Fiedler, Roland Barthes, Susan Sontag: Im Zeichen der Pop Art

    Seiten 103 - 112
  26. 11. Daniel Bell und Talcott Parsons: Hedonismus, Wert, Abweichung

    Seiten 113 - 126
  27. 12. Antonio Gramsci, Richard Hoggart, Stuart Hall: Hegemonie, Arbeiterklasse, Subkulturen (Cultural Studies, Teil I)

    Seiten 127 - 136
  28. 13. Michail Bachtin und John Fiske: Karnevaleske Umkehrung (Cultural Studies, Teil II)

    Seiten 137 - 144
  29. 14. Paul Lazarsfeld: Rezeptions- und Meinungsforschung

    Seiten 145 - 150
  30. 15. Pierre Bourdieu: Soziologie der populären Ästhetik

    Seiten 151 - 160
  31. 16. Herbert Marcuse und Michel Foucault: Kritik der neuen Verhaltenssteuerungen

    Seiten 161 - 170
  32. 17. Jürgen Habermas: Kulturindustrie und demokratische Öffentlichkeit

    Seiten 171 - 178
  33. Schluss

    Seiten 179 - 194
  34. Literatur

    Seiten 195 - 230
  35. Backmatter

    Seiten 231 - 232

  36. X-Texte zu Kultur und Gesellschaft (1968)

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  37. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  38. Einleitung: Das unbekannte 1968

    Seiten 7 - 14
  39. 1. Politisch-ökonomische Kritik

    Seiten 15 - 100
  40. 2. Lebensformen

    Seiten 101 - 134
  41. Schluss: Kritik an der 68er-Bewegung

    Seiten 135 - 148
  42. Literatur

    Seiten 149 - 179
  43. Backmatter

    Seiten 180 - 182

  44. Pop

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  45. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  46. Einleitung

    Seiten 9 - 16
  47. I. Vorgeschichte: Spuren in der idealistischen, dekadenten und avantgardistischen Ästhetik

    Seiten 17 - 50
  48. II. Die Entstehung des Pop aus der Pop Art 1955-1964

    Seiten 51 - 92
  49. III. Die Durchsetzung von Pop Mitte der 60er Jahre

    Seiten 93 - 168
  50. IV. Underground und Pop 1964-1968

    Seiten 169 - 258
  51. V. Die Dimensionen der Pop-Theorie

    Seiten 259 - 304
  52. VI. Postmoderne im Sinne von Pop 1968-1977

    Seiten 305 - 344
  53. VII. Die Vollendung der Pop-Affirmation 1976/77-1985

    Seiten 345 - 424
  54. VIII. Rekombinationen der Pop-Theorie

    Seiten 425 - 436
  55. IX. Nachgeschichte 1985-2009

    Seiten 437 - 468
  56. Schluss

    Seiten 469 - 478
  57. Literatur

    Seiten 479 - 546
  58. Index

    Seiten 547 - 564
  59. Backmatter

    Seiten 565 - 568

  60. Intersektionalität und Kulturindustrie

    Zeitgenössische Frauenzeitschriften als kulturindustrieller Schnittpunkt

    Seiten 105 - 130

  61. Das Versagen der Intellektuellen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  62. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  63. Einleitung: Dreifaches Versagen

    Seiten 7 - 12
  64. Die frühe Abwertung des Konsums

    Seiten 13 - 52
  65. Weltanschauung und Wirtschaftspolitik in der Wohlstandsgesellschaft der 1950er Jahre

    Seiten 53 - 104
  66. Pop und/oder Kulturkritik 1960-1982

    Seiten 105 - 152
  67. Weltanschauungen der Marktwirtschaft 1972-2010

    Seiten 153 - 194
  68. Schluss: Zur Verteidigung des Konsums

    Seiten 195 - 230
  69. Literatur

    Seiten 231 - 247
  70. Backmatter

    Seiten 248 - 250

  71. Deutscher Gangsta-Rap

    Kunst und Gangsta-Rap im Lichte der Rechtsprechung

    Seiten 363 - 392

  72. POP. Kultur und Kritik

    Titelei

    Seiten 1 - 3
  73. INHALT

    Seiten 4 - 8
  74. Politik: Kredit und Krise

    Seiten 31 - 39
  75. TV: Kriegsbilder und Kommentar

    Seiten 40 - 42
  76. Pop- Konzepte der Gegenwart

    Seiten 87 - 107
  77. Hinweis zum ersten Heft

    Seite 174
  78. Autorinnen und Autoren

    Seiten 175 - 176
  79. Impressum

    Seiten 177 - 180

  80. Punk in Deutschland

    Punk-Rezeption in der BRD 1976/77 und ihre teilweise Auflösung 1979

    Seiten 247 - 260

  81. SABOTAGE!

    Dies ist eine Störung

    Seiten 11 - 38

  82. POP. Kultur und Kritik

    Titelei

    Seiten 1 - 3
  83. INHALT

    Seiten 4 - 8
  84. Presse: Bezahl modell

    Seiten 35 - 40
  85. Pop - Ökonomie

    Seiten 85 - 102
  86. Hinweis zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  87. Impressum

    Seiten 179 - 180
  88. Titelei

    Seiten 1 - 3
  89. INHALT

    Seiten 4 - 8
  90. POLITIK: ALLE DATEN

    Seiten 43 - 46
  91. PRESSE: CHART- UND LANDLUST

    Seiten 54 - 57
  92. ZUR WAHL

    Seiten 113 - 130
  93. HINWEIS ZU DEN AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 177 - 178
  94. IMPRESSUM

    Seiten 179 - 180

  95. POP

    Inhalt

    Seiten 4 - 8
  96. RTL , gestiftet von Bertelsmann

    Seiten 9 - 12
  97. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  98. Inhalt

    Seiten 4 - 9
  99. Dietmar Kammerer Werbe - Stil

    Seiten 52 - 56
  100. Reichtum und Popkultur

    Seiten 97 - 120
  101. Hinweis zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  102. Impressum

    Seiten 179 - 180

  103. Konsum und Kreativität

    Konsum, Boheme, kreative Klasse

    Seiten 61 - 76

  104. POP

    Inhalt

    Seiten 4 - 9
  105. Billig - TV

    Seiten 14 - 25
  106. Selfie - Übergriffe

    Seiten 31 - 36
  107. Warenlager online - Fülle und Bedeutung

    Seiten 51 - 57
  108. Popular Culture?

    Seiten 97 - 102
  109. Hinweis zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  110. Impressum

    Seiten 179 - 180
  111. Inhalt

    Seiten 4 - 8
  112. Griechisches Volk, Europäische Verständigung

    Seiten 23 - 27
  113. Pop - Geschichtsschreibung

    Seiten 101 - 108
  114. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  115. Impressum

    Seiten 179 - 180
  116. Inhalt

    Seiten 4 - 8
  117. Popmoderne

    Seiten 103 - 108
  118. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  119. Impressum

    Seiten 179 - 180
  120. Inhalt

    Seiten 4 - 8
  121. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  122. Impressum

    Seite 179

  123. Feuilleton

    Werturteile im heutigen Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Zeit

    Seiten 287 - 306

  124. Deutscher Gangsta-Rap II

    Die Kunstfreiheit im Falle Bushidos und Haftbefehls

    Seiten 155 - 172

  125. POP

    Inhalt

    Seiten 4 - 8
  126. Politik. Der Populäre Donald Trump

    Seiten 9 - 21
  127. Presse. Pressetexte und Tweets

    Seiten 66 - 73
  128. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  129. Impressum

    Seiten 179 - 180
  130. INHALT

    Seiten 4 - 8
  131. Wahlergebnisse und Charts-populäre Kultur

    Seiten 144 - 176
  132. Autorinnen und Autoren

    Seiten 177 - 178
  133. Impressum

    Seiten 179 - 180
  134. INHALT

    Seiten 4 - 5
  135. ESSAYS

    Seiten 6 - 9
  136. IN ERWARTUNG DER KRISE

    Seiten 69 - 78
  137. POP - NACH DEM KINO

    Seiten 122 - 125
  138. HINWEIS ZU DEN AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 177 - 178
  139. IMPRESSUM

    Seiten 179 - 180
  140. INHALT

    Seiten 4 - 8
  141. WM 2018 IN RUSSLAND-EIN VIDEO BEWEIS

    Seiten 9 - 16
  142. »SPEX«, »ROLLINGSTONE«, »BRAVO«

    Seiten 85 - 90
  143. TERRORISMUS UND POPULÄRE KULTUR

    Seiten 109 - 129
  144. LITERATUR

    Seiten 173 - 176
  145. AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 177 - 178
  146. IMPRESSUM

    Seiten 179 - 180

  147. Konsumästhetik

    Die Stellung der Ästhetiken zum Konsum

    Seiten 27 - 48

  148. POP

    Inhalt

    Seiten 4 - 8
  149. ›Populismus‹ Und ›Populäre Kultur‹

    Seiten 150 - 176
  150. Autorinnen Und Autoren

    Seiten 177 - 178
  151. Impressum

    Seiten 179 - 180

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung