Kerstin Hein

Kerstin Hein (Dr. phil.) studierte Psychologie in Chile. In Deutschland arbeitete sie am Deutschen Jugendinstitut und promovierte an der LMU in München. Seit 2005 lehrt sie Methoden und Sozialpsychologie an der Diego Portales Universität in Chile.

Veröffentlichungen im transcript Verlag

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hybride Identitäten
Neu
31,80 €
Erscheinungsdatum: 2006-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Hybride Identitäten

Bastelbiografien im Spannungsverhältnis zwischen Lateinamerika und Europa

»Alles, was aus dem Ausland kommt, ist gut. Das Eigene nicht.« Diese Auffassung resümiert die Erfahrungen einer Gruppe junger Erwachsener aus einem deutsch-chilenischen Raum in Chile. Es handelt sich dabei um Menschen mit Migrationshintergrund, also Angehörige einer kulturellen Minderheit, die aber im lateinamerikanischen Kontext aufgrund ihrer Beziehung zu Europa nicht marginalisiert werden, sondern vielmehr eine positive Diskriminierung erfahren. Dies verändert die Diskussion über hybride Identitäten und kulturelle Zwischenräume und ermöglicht einen erweiterten Blick auf Migration, Kultur und Identität.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung