Carsten Heinze

Carsten Heinze (Prof. Dr. phil.), geb. 1969, ist Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Seine Forschungsschwerpunkte sind Theorie und Geschichte von Erziehung und Bildung, Wissenschaftsgeschichte der Erziehungswissenschaft, Historische Kindheitsforschung, Bildungsmedienforschung sowie Gewalt und Verletzlichkeit.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geschichtswissenschaft, Pädagogik, Public History, Theorie und Geschichte der Bildung und Erziehung

Publikationen in den Reihen: Pädagogik

Web: TU Dresden

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lesen lernen im Nationalsozialismus
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Lesen lernen im Nationalsozialismus

Theoriekonzepte - Kindheitsbilder - Bildungspolitik

Die umfassende Untersuchung des Lesenlernens im Nationalsozialismus zeigt dessen zentrale Bedeutung bei der Inszenierung des »Dritten Reichs« als »Volksgemeinschaft«.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung