Wilfried Heinzelmann (verst.)

Wilfried Heinzelmann (Dr. PH Dr. med., MPH, exam. Theol., Facharzt für Innere Medizin) betätigte sich freiberuflich und publizistisch als Gesundheitswissenschaftler mit den Schwerpunkten Prävention, Gesundheitsförderung und Schulgesundheit.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft, Wissenschafts- und Technikgeschichte

Publikationen in den Reihen: Science Studies

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sozialhygiene als Gesundheitswissenschaft
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Sozialhygiene als Gesundheitswissenschaft

Die deutsch/deutsch-jüdische Avantgarde 1897-1933. Eine Geschichte in sieben Profilen

Das erste Überblickswerk über die Geschichte der deutschen Sozialhygiene. Es eröffnet unbekannte Einsichten in die Bedeutung jüdischer Wissenschaftler vor 1933 bei der Entstehung dieser verhängnisvollen Wissenschaft.

Buchbeiträge


  1. Sozialhygiene als Gesundheitswissenschaft

    Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  2. Inhalt

    Seiten 7 - 16
  3. Geleitwort

    Seiten 17 - 20
  4. Vorwort

    Seiten 21 - 24
  5. Einleitung

    Seiten 25 - 32
  6. 1. Gesundheitswissenschaften (Health Sciences, Public Health) in Deutschland - Creatio ex nihilo oder Frucht spezifischer Tradition?

    Seiten 35 - 50
  7. 2. Der Geschichtsrahmen: Gesundheit und Krankheit im Deutschland des 19. Jahrhunderts - die sozialpolitische Lage in Preußen und im frühen Kaiserreich

    Seiten 51 - 66
  8. 3. Postrevolutionäre Volksgesundheitsbewegungen in Preußen/Deutschland in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts

    Seiten 67 - 92
  9. 4. Die klinische Hygiene: Geburt der sozialen Hygiene aus dem Geiste von Asepsis und Antisepsis

    Seiten 93 - 98
  10. 5. Entstehung der Sozialhygiene als Wissenschaft durch Verselbständigung aus der allgemein-klinischen Hygiene

    Seiten 99 - 104
  11. 6. Alfred Grotjahn (1869-1931) - praktischer Arzt und Stammvater der Sozialhygiene als Wissenschaftsfach

    Seiten 107 - 124
  12. 7. Auswahl aus Grotjahns monographischem Werk

    Seiten 125 - 176
  13. 8. Adolf Gottstein (1857-1941) - Verwaltungsmediziner als Vollender der Sozialhygiene in der Gesundheitsfürsorge

    Seiten 177 - 188
  14. 9. Gottstein - Aus 40 Jahren literarischer Produktion

    Seiten 189 - 240
  15. 10. Alfons Fischer (1873-1936) - Gestalter der Sozialhygiene als Wissenschaft durch Systemaufbau

    Seiten 241 - 248
  16. 11. Coup d'Éclat: Erstes systematisches Lehrbuch des Wissenschaftsfachs - Fischers »Grundriss der sozialen Hygiene« 1913, 2. Auflage 1925

    Seiten 249 - 284
  17. 12. Zusammenfassung und Schlussbetrachtung

    Seiten 285 - 320
  18. 13. Zur historiographischen Problematik der Verfolgung von Ärzten und Sozialhygienikern in der Zeit

    Seiten 323 - 336
  19. 14. Benno Chajes (1880-1938): Altmeister der Kriegsund Nachkriegsgeneration der Sozialhygiene - Vom Hochschullehrer zum Aufbaupionier im Exil

    Seiten 337 - 352
  20. 15. Georg Wolff (1886-1952): Konzeptionswandel in der Sozialhygiene - vom Medizinalstatistiker und Hochschullehrer zum Outdoor-Epidemiologen in den USA

    Seiten 353 - 364
  21. 16. Franz Goldmann (1895-1970): Avantgardist der praktischen Umsetzung von Sozialhygiene in der Gesundheitsverwaltung. Transfer von Bausteinen für eine gesetzliche Krankenversicherung in die USA

    Seiten 365 - 370
  22. 17. Max Hodann (1894-1946): Einzug der Sexualwissenschaft in die Sozialhygiene - Literat einer repressionsfreien Sexualpädagogik

    Seiten 371 - 376
  23. 18. Statt eines Rückblicks: Ludwig Teleky (1872-1957) über die Gesundheitsfürsorge in den westlichen Industrieländern

    Seiten 377 - 380
  24. 19. Ausklang und Retrospektive: Sozialhygiene als erste deutsche Gesundheitswissenschaft - der neue Denkstil ihrer deutsch/deutsch-jüdischen Avantgarde 1897-1933

    Seiten 381 - 388
  25. Siglenverzeichnis

    Seite 389
  26. Gedruckte Quellen

    Seiten 390 - 393
  27. Literaturverzeichnis

    Seiten 394 - 402
  28. Tabellen

    Seite 403
  29. Grafiken

    Seiten 403 - 404
  30. Abbildungen

    Seiten 405 - 410
  31. Personenregister

    Seiten 411 - 418
  32. Backmatter

    Seiten 419 - 422

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung