Paul Helfritzsch

Paul Helfritzsch (Dr. phil.) lehrt Philosophie mit methodischem Schwerpunkt in Phänomenologie, Existenzialismus und Poststrukturalistischer Theorie als Postdoc an der Universität Wien. Sie*r forscht im Bereich der Emotionstheorie, zu Fragen der Sozialphilosophie, der Geschlechtergerechtigkeit sowie zu Aspekten widerständiger Bildung.

Reihenherausgeberschaft: Außeruniversitäre Aktion. Wissenschaft und Gesellschaft im Gespräch

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturphilosophie und Philosophische Anthropologie, Philosophie, Politische Philosophie, Psychologie, Sozialphilosophie und Ethik, Sozialpsychologie

Publikationen in den Reihen: Edition Moderne Postmoderne

Web: Außeruniversitäre Aktion

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Außeruniversitäre Aktion. Wissenschaft und Gesellschaft im Gespräch
Neu
ab ca. 22,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Außeruniversitäre Aktion. Wissenschaft und Gesellschaft im Gespräch

Jg. 1, Heft 1/2022: kritisch leben

Jenseits der Universität existieren ernstzunehmende Formen der Kritik und Theoriebildung, für die der »Elfenbeinturm« meist blind ist.
Aus der Nacht in den Tag
ab ca. 29,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Aus der Nacht in den Tag

Ein philosophisches Plädoyer für die plurale Gesellschaft

Der hier fortgeführte Kampf um eine andere Normalität fordert auf, sich der Pluralität zu stellen, statt sie zu ignorieren oder abschaffen zu wollen.
Die Emotionalisierung des Politischen
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Emotionalisierung des Politischen
Nie war das Politische frei von Emotionen, doch inwiefern lässt sich gegenwärtig von einer gestiegenen Bedeutung von Emotionen in der politischen Sphäre sprechen?
Gefragt durch Andere
ab 25,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gefragt durch Andere

Über digitale Vernetzung, Wertschöpfung, Pathos & Identität

Nichts überdauert ohne Wiederholung – die Essays in diesem Buch zeigen, dass das Bestehende verändert werden kann, es sogar verändert werden muss.
Als Andere unter Anderen
Neu
39,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Als Andere unter Anderen

Darstellungen des Füreinander als Weg zur Solidarität

Vielheit und Füreinander – die Frage nach Identität als beweglich-sozialer Aspekt.

Buchbeiträge


  1. Als Andere unter Anderen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Danke!

    Seiten 7 - 10
  4. Zur Eröffnung: Das Spiegelkabinett der Anderen

    Seiten 11 - 22
  5. Einleitung: Ausgehen von der Wirklichkeit

    Seiten 23 - 40
  6. Der Vorzug des Erlebens – eine historisch-systematische Revue

    Seiten 41 - 96
  7. Das Erleben der Anderen – ein Verhältnis in sozialen Räumen

    Seiten 97 - 210
  8. Die soziale Situation – Widersprüche vielfältiger Weltverhältnisse

    Seiten 211 - 250
  9. Literaturverzeichnis

    Seiten 251 - 258

  10. Gefragt durch Andere

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  11. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  12. Danke!

    Seiten 7 - 8
  13. Einleitung: Trotz, Verausgabung, Aufstand & Ungerechtigkeit

    Seiten 9 - 16
  14. Durchgefragt zu Anderen. Die Wehrhaftigkeit des Pluralismus

    Seiten 17 - 42
  15. Vermittelt durcheinander. (Digitale) Netze aus Konsum und geronnener Transparenz

    Seiten 43 - 82
  16. Mehr Werte für wen? Mehrwert durch wen? Ein Wert fürs Leben?

    Seiten 83 - 136
  17. Erlittene Subjektivität: Unterwerfung, Beleidigung, Verantwortung

    Seiten 137 - 166
  18. Die Manifestation der Unterschiede. Oder: Worauf antwortet die Frage nach dem »Wer«?

    Seiten 167 - 192
  19. Literaturverzeichnis

    Seiten 193 - 206

  20. Die Emotionalisierung des Politischen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  21. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  22. Einleitung: Vom Aufschrei bis zur gestalterischen Teilhabe – Emotionen und Politik

    Seiten 9 - 16
  23. Eine Diskursethik der Lebenswelt und eine Spur Existenzialismus

    Seiten 171 - 174
  24. Darstellende Praxis in Theorie und Alltag

    Seiten 231 - 234
  25. Autor:inneninformation

    Seiten 377 - 384

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung