Dietrich Helms

Dietrich Helms (Prof. Dr.) lehrt historische Musikwissenschaft an der Universität Osnabrück.

Reihenherausgeberschaften: texte zur populären musik

transcript-Publikationen in den Bereichen: Allgemeine Musikwissenschaft und Sound Studies, Cultural Studies, Erinnerungskulturen, Gender Studies und Queer Studies, Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft, Popkultur, Popmusik

Publikationen in den Reihen: Beiträge zur Popularmusikforschung

Web: Gesellschaft für Popularmusikforschung

Veröffentlichungen im transcript Verlag

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Speaking in Tongues
ab 20,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Speaking in Tongues

Pop lokal global

Populäre Musik ist ein weltumspannendes Geschäft. Doch je globaler sie operiert, umso wichtiger wird die Frage nach ihrer Herkunft und Identität. Der Band denkt beides zusammen.
Typisch Deutsch
ab 18,99 €
Erscheinungsdatum: 2014-09-23

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Typisch Deutsch

(Eigen-)Sichten auf populäre Musik in diesem unserem Land

Wie viel Bier ist, in Abwandlung einer Sentenz Friedrich Nietzsches, in der typisch deutschen Musik? Und ist das typisch Deutsche in oder an der Musik?
Geschichte wird gemacht
ab 16,99 €
Erscheinungsdatum: 2014-04-08

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Geschichte wird gemacht

Zur Historiographie populärer Musik

Wie entsteht Popgeschichte? Welche Geschichten der Popmusik werden erzählt, welche vergessen? Das Buch sucht Antworten.
Ware Inszenierungen
ab 19,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-03-05

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Ware Inszenierungen

Performance, Vermarktung und Authentizität in der populären Musik

Populäre Musik ist performte Musik, eine Musik, die gemacht werden muss, um das zu sein, was sie ist. Ein aufschlussreicher Band über die vielfältigen Inszenierungsformen des Populären.
Black Box Pop
ab 20,99 €
Erscheinungsdatum: 2012-01-13

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Black Box Pop

Analysen populärer Musik

Wie analysiert man eigentlich populäre Musik? Die Autoren dieses Bandes diskutieren eine Vielzahl von Methoden am konkreten Beispiel von Songs aus Pop, Rock und Jazz.
Thema Nr. 1
ab 19,99 €
Erscheinungsdatum: 2011-01-17

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Thema Nr. 1

Sex und populäre Musik

Das intime Verhältnis von Sex und Musik zum Thema Nr. 1 gemacht: über Groupies, Stöhnsongs und die schärfsten Stellen der Musikgeschichte.
No Time for Losers
Neu
17,80 €
Erscheinungsdatum: 2008-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
No Time for Losers

Charts, Listen und andere Kanonisierungen in der populären Musik

Schuld war nicht nur der Dieter Thomas Heck: In der Sparte Popmusik werden exzessiv Charts, Hitparaden und Best-of-Kanonisierungen gebildet. Der Band geht diesem Phänomen auf den Grund.
Sound and the City
ab 14,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Sound and the City

Populäre Musik im urbanen Kontext

Städte haben ihren individuellen Sound – einen Klang, der sich auch musikalisch darstellt. Dazu gehört – aber nicht nur – die Umsetzung von industriellem Krach in futuristische »rumori« oder konkreten »bruit«. Städte sind Zentren der Kommunikation, hochaktive Knotenpunkte globaler Netzwerke. Hier treffen Menschen mit den unterschiedlichsten ethnischen, sozialen und kulturellen Hintergründen sowie musikalischen Bedürfnissen und Fähigkeiten aufeinander. Aus dieser Konfrontation entstehen Musiken, in denen sich ihr Anderssein und ihre Identität manifestieren, in denen sich aber auch Spuren der Anpassung und Integration finden – und die fast immer populäre Musikformen annehmen. Denn die Stadt als Handelsplatz macht zur Ware, was zuvor als Volksmusik mündlich tradiert wurde oder als Kunst gemeint war. Die Stadt ermöglicht unendlich viele Chancen der Kommunikation, die doch nie ausreichend zu sein scheinen.
Cut and paste
ab 14,99 €
Erscheinungsdatum: 2006-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Cut and paste

Schnittmuster populärer Musik der Gegenwart

Populäre Musik ist eine Kultur des Ausschneidens und Wiederverwertens, des Übertrags bekannter Muster in immer neue Kontexte, die sich ebenfalls wieder zerlegen und neu kombinieren lassen. Das Buch spürt dem Phänomen des »cut and paste« in der populären Musik der Gegenwart nach - in den Raps und Samples des HipHop, in den nostalgischen Sounds der Jazz-Diven Norah Jones, Diana Krall und Cassandra Wilson, in der »New Wave of New Wave«, in den Bemühungen der Tributebands, ihre Vorbilder bis ins Detail zu imitieren, in den romantischen Reminiszenzen an eine vergangene Identität im Balkan-Rock, die doch nur eine Fiktion der Gegenwart ist. Auch aktuelle Rechtsrock-Formationen machen sich die Mitgröhlqualitäten älterer Titel zu Nutze, um sie mit neuen Texten für ihre Propaganda zu instrumentalisieren. »Es ist alles nur geklaut« im Pop der Gegenwart - und doch ist alles eigenartig.
Keiner wird gewinnen
Neu
22,80 €
Erscheinungsdatum: 2005-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Keiner wird gewinnen

Populäre Musik im Wettbewerb

Deutschland sucht: den Superstar, Popstars oder auch den Finalteilnehmer für den Eurovision Song Contest. Musikalische Wettbewerbe in der populären Musik fesseln ein Millionenpublikum. Obwohl in der Vergangenheit Wettbewerbe oft entscheidend für die Weiterentwicklung der populären Musik wie auch der Kunstmusik waren, haben sich weder Musik- noch Kulturwissenschaften bisher ausführlich mit dem Thema auseinander gesetzt. Der Band untersucht Wettbewerbe, die aktuell Schlagzeilen machen, knüpft jedoch auch Verbindungen zur Geschichte dieser Form und zu vergleichbaren Events in anderen Kulturen.
1 von 2

Buchbeiträge


  1. Clipped Differences

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. EDITORIAL

    Seiten 7 - 8
  4. In Bed with Madonna. Gedanken zur Analyse von Videoclips aus medientheoretischer Sicht

    Seiten 99 - 118
  5. Zu den Autoren

    Seiten 125 - 127
  6. Backmatter

    Seiten 128 - 129

  7. Pop Sounds

    Auf der Suche nach einem neuen Paradigma: Vom System Ton zum System Sound

    Seiten 197 - 228

  8. 9/11 - The world's all out of tune

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  9. INHALT

    Seiten 5 - 6
  10. EDITORIAL

    Seiten 7 - 10
  11. »I CAN'T SEE NEW YORK«? DER 11. SEPTEMBER UND DIE BEDEUTUNG VON »BEDEUTUNG POPULÄRER MUSIK«

    Seiten 131 - 154
  12. ZU DEN AUTOREN

    Seiten 209 - 211
  13. Backmatter

    Seite 212

  14. Keiner wird gewinnen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  15. INHALT

    Seiten 5 - 6
  16. EDITORIAL

    Seiten 7 - 10
  17. VON MARSYAS BIS KÜBLBÖCK. EINE KLEINE GESCHICHTE UND THEORIE MUSIKALISCHER WETTKÄMPFE

    Seiten 11 - 40
  18. ZU DEN AUTOREN

    Seiten 209 - 211
  19. Backmatter

    Seiten 212 - 214

  20. Cut and paste

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  21. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  22. Editorial

    Seiten 7 - 10
  23. Zu den Autoren

    Seiten 153 - 154
  24. Backmatter

    Seiten 155 - 156

  25. PopMusicology

    Peter Wicke What's the Difference? Populäre Musik im System des Pop

    Seiten 75 - 93

  26. Sound and the City

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  27. INHALT

    Seiten 5 - 6
  28. Editorial

    Seiten 7 - 10
  29. Zu den Autoren

    Seiten 161 - 163
  30. Backmatter

    Seiten 164 - 166

  31. No Time for Losers

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  32. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  33. Editorial

    Seiten 7 - 10
  34. Zu den Autoren

    Seiten 173 - 175
  35. Backmatter

    Seiten 176 - 178

  36. Thema Nr. 1

    Seiten 1 - 4
  37. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  38. Editorial

    Seiten 7 - 8
  39. THEORETISCHE ÜBERLEGUNGEN UND HISTORISCHE SCHLAGLICHTER ZUM THEMA »EROTIK UND MUSIK«

    Seiten 9 - 44
  40. Zu DEN AUTOREN

    Seiten 229 - 231
  41. Seiten 232 - 234

  42. Black Box Pop

    Seiten 1 - 4
  43. INHALT

    Seiten 5 - 6
  44. Editorial

    Seiten 7 - 8
  45. Zu den Autoren

    Seiten 279 - 282
  46. Seiten 283 - 284

  47. Ware Inszenierungen

    Seiten 1 - 4
  48. INHALT

    Seiten 5 - 6
  49. EDITORIAL

    Seiten 7 - 8
  50. ZU DEN AUTOREN

    Seiten 223 - 225
  51. Seiten 226 - 228

  52. Geschichte wird gemacht

    Seiten 1 - 4
  53. INHALT

    Seiten 5 - 6
  54. EDITORIAL

    Seiten 7 - 8
  55. History? My story! Ein Plädoyer für das Ich in Pop-Geschichte

    Seiten 115 - 126
  56. Zu den Autoren

    Seiten 127 - 128

  57. Typisch deutsch?

    Seiten 1 - 4
  58. INHALT

    Seiten 5 - 6
  59. Editorial

    Seiten 7 - 8
  60. Zu den Autoren

    Seiten 185 - 190

  61. Speaking in Tongues

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  62. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  63. Editorial

    Seiten 7 - 8
  64. Zu den Autoren

    Seiten 213 - 215
  65. Backmatter

    Seiten 216 - 218

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung