Brigitte Hipfl

Brigitte Hipfl (Dr.in, Ao. Univ.-Prof.in) arbeitet, forscht und lehrt an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Reihenherausgeberschaften: Kultur & Konflikt

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Cultural Studies, Kultur & Konflikt

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kulturelle Dimensionen von Konflikten
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-09-01

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kulturelle Dimensionen von Konflikten

Gewaltverhältnisse im Spannungsfeld von Geschlecht, Klasse und Ethnizität

Welchen Einfluss haben kulturelle Praktiken auf konkrete Konflikte? Der Band untersucht eine Vielzahl von Konfliktfällen und nimmt dabei vor allem intersektionale Verschränkungen in den Blick.
Identitätsräume
Neu
26,80 €
Erscheinungsdatum: 2004-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Identitätsräume

Nation, Körper und Geschlecht in den Medien.
Eine Topografie

Eine der zentralen Debatten der Cultural Studies beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Medien und Identität. Die vorliegende Aufsatzsammlung liefert hier einen neuen Ansatzpunkt, indem ihre Beiträge Medien als Konstrukteure von Identitätsräumen verstehen. Unter dieser Perspektive werden folgende Themen behandelt: Welche »spaces of identity« ergeben sich aufgrund der medientechnologischen Entwicklungen? Kommt es zu einem Wiederaufleben nationaler Identitätsräume? Werden transnationale bzw. translokale Verortungen sichtbar? Welche Körper werden in den Medien repräsentiert und welche Geschlechterkonstruktionen werden damit vermittelt? Welcher Art sind die Identitätsräume, die im Cyberspace und in dessen virtuellen Umgebungen angeboten werden? Welche Bedeutung kommt Verstörungen normativer Muster durch die medialen Präsentationen von Homosexuellen und Transgenders zu? Mit diesen Fragestellungen gibt der Band spannende Impulse zu den Cultural Studies wie auch zu den theoretisch avancierten Gender und Media Studies.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung