Andrea Horváth

Andrea Horváth (Dr. phil.), geb. 1977, studierte Germanistik, Romanistik und Niederlandistik an der Universität Debrecen (Ungarn) und promovierte 2006 über Barbara Frischmuth. Sie war Gastwissenschaftlerin an der Katholischen Universität Leuven (Belgien), der Universität Münster und der Universität Oradje (Rumänien). Sie ist Assistenzprofessorin und stellvertretende Leiterin am Institut für Germanistik der Universität Debrecen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Gender Studies und postkoloniale Literaturtheorien.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Deutsche Literaturwissenschaft, Gender Studies und Queer Studies, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Lettre

Web: Uni Debrecen

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Poetik der Alterität
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-03-01

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Poetik der Alterität

Fragile Identitätskonstruktionen in der Literatur zeitgenössischer Autorinnen

Autorinnen finden angesichts von Marginalisierungen zu ihrer eigenen Sprache. Ein Buch über die Zerbrechlichkeit von Identitäts- und Alteritätskonzeptionen wie auch die Mobilität und Fragilität von Erinnerungskonstruktionen.
Konstruktion – Verkörperung – Performativität
ab 32,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-12-10

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Konstruktion – Verkörperung – Performativität

Genderkritische Perspektiven auf Grenzgänger_innen in Literatur und Musik

Geschlecht ist eine performative Kategorie: Wie wird es in Literatur und Musik konstruiert und dekonstruiert? Fallstudien vom 18. Jahrhundert bis heute.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung