Gabriele Klein

Gabriele Klein ist Professorin für Soziologie von Bewegung, Sport und Tanz und Performance Studies an der Universität Hamburg. Sie ist Direktorin des Zentrums für Performance Studies und PI des Exzellenzclusters »Understanding Written Artefacts« an der UHH. Sie war Sprecherin der Forschergruppe »Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen«, stellvertretende Sprecherin des Graduiertenkollegs »Lose Verbindungen. Kollektivität im urbanen und digitalen Raum« (beides UHH) und Mitglied des künstlerisch-wissenschaftlichen Kollegs »Ästhetik des Virtuellen« an der HfBK Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kultur- und Sozialtheorie und Sozialgeschichte von Körper, Bewegung und Sport, Tanz- und Performance-Theorie, zeitgenössische Tanz- und Performancekunst, urbane Bewegungskulturen und populäre Tanzkulturen.

Reihenherausgeberschaft: Materialitäten, TanzScripte

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Politische Soziologie und Sozialpolitik, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers, Soziologische Theorie, Stadt- und Raumsoziologie, Tanzwissenschaft, Theater- und Tanzwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Materialitäten, Sozialtheorie, TanzScripte

Web: Uni Hamburg
www.performance.uni-hamburg.de
Wikipedia

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pina Bausch's Dance Theater
ab 29,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pina Bausch's Dance Theater

Company, Artistic Practices and Reception

An extensive analysis of Pina Bausch's oeuvre including the development of a praxeology of translation as a key concept for dance and art theory.
Pina Bausch und das Tanztheater
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pina Bausch und das Tanztheater

Die Kunst des Übersetzens

Im Rahmen einer umfassenden Analyse der künstlerischen Arbeit von Pina Bausch entwickelt Gabriele Klein eine Praxeologie des Übersetzens als tanz- und kunsttheoretisches Konzept.
Choreografischer Baukasten. Das Buch (2. Aufl.)
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Choreografischer Baukasten. Das Buch (2. Aufl.)
Das Buch zum »Choreografischen Baukasten« – jetzt in zweiter Auflage: Der Band stellt eine an der choreografischen Praxis orientierte »Werkzeugkiste« dar, die ein Spektrum gegenwärtiger Arbeitsweisen präsentiert und Möglichkeitsräume für die choreografische Praxis schafft.
Performance und Praxis
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Performance und Praxis

Praxeologische Erkundungen in Tanz, Theater, Sport und Alltag

Nichts ist so theoretisch und zugleich so praktisch wie die Praxis – der interdisziplinäre Sammelband bündelt Zugänge zu »Praxis« an der Schnittstelle von performativer Kunst und Sozial- und Kulturwissenschaften.
Choreografischer Baukasten. Das Buch
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Choreografischer Baukasten. Das Buch
Das Buch zum »Choreografischen Baukasten« – Der Band stellt eine an der choreografischen Praxis orientierte »Werkzeugkiste« dar, die ein Spektrum gegenwärtiger Arbeitsweisen präsentiert und Möglichkeitsräume für die choreografische Praxis schafft.
Methoden der Tanzwissenschaft
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Methoden der Tanzwissenschaft

Modellanalysen zu Pina Bauschs »Le Sacre du Printemps/Das Frühlingsopfer«
(2., überarbeitete und erweiterte Neuauflage)

Die überarbeitete und ergänzte Neuauflage stellt kultur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Perspektiven auf Bauschs Jahrhundertchoreographie vor und dient so als methodische »Werkzeugkiste« der tanzwissenschaftlichen Forschung.
Dance [and] Theory
ab 33,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Dance [and] Theory
The book collects substantial contributions on the relationship between dance and theory of international choreographers, dancers, dramaturges and scholars.
Methoden der Tanzwissenschaft
ab 28,80 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Methoden der Tanzwissenschaft

Modellanalysen zu Pina Bauschs »Le Sacre du Printemps«

Das Buch versammelt verschiedene methodische Zugänge zur Tanzforschung, modellhaft vorgeführt an der Choreographie »Le Sacre du Printemps« von Pina Bausch. Der interdisziplinäre Sammelband gibt Antworten auf die Fragen, welche methodische Werkzeugkiste der tanzwissenschaftlichen Forschung zur Verfügung steht und welche Perspektiven mit den jeweiligen Verfahren entwickelt werden können.

Für dieses Buch ist eine neue Auflage verfügbar.
Hier klicken
Emerging Bodies
Neu
31,80 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Emerging Bodies

The Performance of Worldmaking in Dance and Choreography

How do dance and choreography create their own new worlds? This trans-disciplinary volume brings together seminal concepts and current inquiries of international dance studies.
Choreografischer Baukasten
ab 44,80 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Choreografischer Baukasten

(hg. von Gabriele Klein)

DER Baukasten für die tänzerische und choreografische Praxis – mit vielen Tasks, Tools und Verfahren zur Bewegungsfindung und -komposition sowie praktischen Beispielen für eine spielerische und künstlerische Auseinandersetzung mit Bewegung, Choreografie und Dramaturgie.
1 von 2

Buchbeiträge


  1. Ernste Spiele

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Fußball, Politik, Vergemeinschaftung. Zur Einführung

    Seiten 7 - 16
  4. Globalisierung, Lokalisierung, (Re-)Nationalisierung. Fußball als lokales Ereignis, globalisierte Ware und Bilderwelt

    Seiten 31 - 42
  5. Autorinnen und Autoren

    Seiten 271 - 275
  6. Backmatter

    Seite 276

  7. Knowledge in Motion

    Dance in a Knowledge Society

    Seiten 25 - 36

  8. Wissen in Bewegung

    Tanz in der Wissensgesellschaft

    Seiten 23 - 36

  9. Zeitgenössischer Tanz

    Passagen

    Seiten 60 - 73

  10. Subjektdiskurse im gesellschaftlichen Wandel

    Zugerichtet, kontrolliert und abhängig. Das Subjekt in der Figurationssoziologie

    Seiten 187 - 204

  11. Dramatische Transformationen

    »Alles Liebe, euch allen, Elfriede«. Performativität im zeitgenössischen Theater

    Seiten 347 - 360

  12. body turn

    Präsenzeffekte. Zum Verhältnis von Bewegung und Sprache am Beispiel lateinamerikanischer Tänze

    Seiten 233 - 248

  13. Performance

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  14. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  15. Performance als soziale und ästhetische Praxis. Zur Einführung

    Seiten 7 - 24
  16. Autorinnen und Autoren

    Seiten 219 - 224
  17. Backmatter

    Seite 225

  18. Bewegung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  19. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  20. Bewegung und Moderne: Zur Einführung

    Seiten 7 - 20
  21. Bewegung denken. Ein soziologischer Entwurf

    Seiten 131 - 154
  22. Hinweise zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 303 - 305
  23. Backmatter

    Seiten 306 - 307

  24. HipHop

    Populäre Stadtansichten. Bildinszenierungen des Urbanen im HipHop

    Seiten 85 - 101

  25. Die Corona-Gesellschaft

    Herden unter Kontrolle

    Seiten 55 - 66

  26. Pina Bausch's Dance Theater

    Frontmatter

    Seiten 1 - 5
  27. Contents

    Seiten 6 - 7
  28. Introduction

    Seiten 8 - 19
  29. Pieces

    Seiten 20 - 85
  30. Company

    Seiten 86 - 163
  31. Work Process

    Seiten 164 - 239
  32. Solo Dance

    Seiten 240 - 277
  33. Reception

    Seiten 278 - 329
  34. Theory and Methodology

    Seiten 330 - 381
  35. Conclusion

    Seiten 382 - 397
  36. Indexes

    Seiten 398 - 436

  37. Pina Bausch und das Tanztheater

    Frontmatter

    Seiten 1 - 5
  38. Inhalt

    Seiten 6 - 7
  39. Einleitung

    Seiten 8 - 21
  40. Stücke

    Seiten 22 - 89
  41. Compagnie

    Seiten 90 - 167
  42. Arbeitsprozess

    Seiten 168 - 243
  43. Solotänze

    Seiten 244 - 283
  44. Rezeption

    Seiten 284 - 341
  45. Theorie & Methodologie

    Seiten 342 - 395
  46. Schluss

    Seiten 396 - 411
  47. Verzeichnisse

    Seiten 412 - 423
  48. Literatur

    Seiten 424 - 441
  49. Abbildungen

    Seiten 442 - 445
  50. Chronologie der Stücke

    Seiten 446 - 448

  51. Choreografischer Baukasten. Das Buch (2. Aufl.)

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  52. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  53. Vorwort zur zweiten Auflage

    Seiten 7 - 10
  54. Einleitung

    Seiten 11 - 16
  55. Zeitgenössische Choreografie

    Seiten 17 - 50
  56. Gebrauchshinweise für den Choreografischen Baukasten

    Seiten 51 - 55
  57. Modulübersicht

    Seiten 56 - 58
  58. Generierung

    Seiten 59 - 80
  59. Formgebung

    Seiten 81 - 108
  60. Spielweisen

    Seiten 109 - 126
  61. Zusammenarbeit

    Seiten 127 - 154
  62. Komposition

    Seiten 155 - 220
  63. Verweise

    Seiten 261 - 266
  64. Literatur

    Seiten 267 - 280

  65. Situated in Translations

    And so you see …

    Seiten 191 - 214

  66. Performance und Praxis

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  67. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  68. Performance und Praxis. Ein Dialog

    Seiten 7 - 42
  69. Tanz weitergeben. Tradierung und Übersetzung der Choreografien von Pina Bausch

    Seiten 63 - 88
  70. Zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 361 - 366

  71. Choreografischer Baukasten. Das Buch

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  72. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  73. Vorwort

    Seiten 7 - 10
  74. Einleitung

    Seiten 11 - 16
  75. Essay. Gabriele Klein: Zeitgenössische Choreografie

    Seiten 17 - 50
  76. Gebrauchshinweise für den Choreografischen Baukasten

    Seiten 51 - 55
  77. Modulhefte

    Seiten 56 - 220
  78. Stückentwicklung

    Seiten 221 - 226
  79. Bewegungsgenerierung

    Seiten 227 - 232
  80. Komposition

    Seiten 233 - 237
  81. Choreografievermittlung

    Seiten 238 - 244
  82. Zusammenarbeit: Musik und Choreografie

    Seiten 245 - 253
  83. Interkulturalität

    Seiten 254 - 260
  84. Verweise

    Seiten 261 - 266
  85. Literatur

    Seiten 267 - 280

  86. Inheriting Dance

    Practices of Translating in the Work of Pina Bausch and the Tanztheater Wuppertal

    Seiten 25 - 38
  87. Wild Gardens. Archiving as Translating

    Seiten 39 - 53

  88. Tanz erben

    Praktiken des Übersetzens im Werk von Pina Bausch und dem Tanztheater Wuppertal

    Seiten 25 - 38
  89. wilde Gärten. archivieren als übersetzen

    Seiten 39 - 53

  90. Methoden der Tanzwissenschaft

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  91. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  92. Vorwort zur überarbeiteten Neuauflage

    Seiten 9 - 10
  93. Bewegung in Übertragung. Methodische Überlegungen am Beispiel von Le Sacre du Printemps (Das Frühlingsopfer)

    Seiten 11 - 28
  94. Die Performanz des Rituals. Gabriele Klein im Gespräch mit Gitta Barthel

    Seiten 83 - 90
  95. Die Logik der Praxis. Methodologische Aspekte einer praxeologischen Produktionsanalyse am Beispiel Das Frühlingsopfer von Pina Bausch

    Seiten 123 - 142
  96. Die Treue zur Form. Gabriele Klein im Gespräch mit Barbara Kaufmann

    Seiten 165 - 174
  97. Autorinnen, Autoren und Herausgeberinnen

    Seiten 339 - 346
  98. Bildnachweise

    Seiten 347 - 350
  99. Backmatter

    Seiten 351 - 354

  100. Die Sinnlichkeit des Sozialen

    Sinn als verkörperte Sinnlichkeit

    Seiten 305 - 316

  101. Ware Inszenierungen

    ÜBERSETZEN UND RAHMEN. AUFFÜHRUNGEN IN GLOBALISIERTEN POP(ULÄR)KULTUREN

    Seiten 211 - 222

  102. Dance [and] Theory

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  103. Contents

    Seiten 5 - 10
  104. Dance [and] Theory. Introduction

    Seiten 11 - 18
  105. References

    Seiten 75 - 78
  106. References

    Seiten 129 - 134
  107. Dance Theory as a Practice of Critique

    Seiten 137 - 150
  108. References

    Seiten 191 - 194
  109. References

    Seiten 247 - 250
  110. References

    Seiten 309 - 312
  111. Notes on Contributors

    Seiten 313 - 324

  112. Emerging Bodies

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  113. Contents

    Seiten 5 - 6
  114. Introduction

    Seiten 7 - 14
  115. Dancing Politics: Worldmaking in Dance and Choreography

    Seiten 17 - 28
  116. The Bluff of Contemporary Dance

    Seiten 107 - 116
  117. Notes on Contributors

    Seiten 257 - 263
  118. Backmatter

    Seite 264

  119. Konzepte der Tanzkultur

    Tanz als Aufführung des Sozialen

    Seiten 125 - 144

  120. Tango in Translation

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  121. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  122. Tango übersetzen. Eine Einleitung

    Seiten 7 - 12
  123. Bodies in Translation. Tango als kulturelle Übersetzung

    Seiten 15 - 38
  124. Körpererfahrung und Naturglaube. Subjektivierungsstrategien in der Tangokultur

    Seiten 123 - 136
  125. Zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 299 - 303
  126. Backmatter

    Seiten 304 - 306

  127. Konglomerationen - Produktion von Sicherheiten im Alltag

    Figuration und Subjekt. Die »Menschenwissenschaft« von Norbert Elias

    Seiten 49 - 64

  128. Wissenskultur Tanz

    Das Flüchtige. Politische Aspekte einer tanztheoretischen Figur

    Seiten 199 - 208

  129. Bewegungsraum und Stadtkultur

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  130. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  131. Zu diesem Buch

    Seiten 7 - 12
  132. Urbane Bewegungskulturen. Zum Verhältnis von Sport, Stadt und Kultur

    Seiten 13 - 28
  133. Café Buenos Aires und Galeria del Latino. Zur Translokalität und Hybridität städtischer Tanzkulturen

    Seiten 51 - 74
  134. Autorinnen und Autoren, Herausgeberin und Herausgeber

    Seiten 271 - 275
  135. Backmatter

    Seite 276

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung