Hermann Klenner

Hermann Klenner (Prof. Dr. jur. habil.) ist Mitglied der »Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie« und der »Leibniz-Sozietät«. Er gibt die »Schriftenreihe zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung« heraus.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Philosophie, Sozialphilosophie und Ethik

Publikationen in den Reihen: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Recht und Unrecht
Neu
7,60 €
Erscheinungsdatum: 2004-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Recht und Unrecht
Das Recht einer Gesellschaft reflektiert und konditioniert ihren dialektischen Selbstwiderspruch in der Gestalt der in ihr vorhandenen Macht/Ohnmacht-Verhältnisse. Da Macht nicht nur Recht, sondern auch Unrecht macht, vermag das Recht die inner- und zwischenstaatlichen Antagonismen höchstens zu domestizieren. Es stabilisiert die in einer herrschaftsförmig organisierten Gesellschaft vorhandenen strukturellen Gewalten. Die Ungleichheit unter dem Gesetz wird, wenn die Gleichheit vor dem Gesetz sie ignoriert, bestandgeschützt. Mit dem Recht wird menschliches Verhalten legalisiert und illegalisiert. Wodurch aber wird das Recht legitimiert und illegitimiert? Auch darauf wird hier eine Antwort versucht. Besonders bedeutsam in Zeiten, da dem Rechtsstaat von einem »Unsozialstaat« und dem Völkerrecht vom Faustrecht Gefahr droht.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung