Carlos Kölbl

Carlos Kölbl (Dr. phil.) lehrt Psychologie an der Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Geschichtsbewusstsein, Entwicklungs- und Kulturpsychologie, berufliches Selbstverständnis von Lehrerinnen und Lehrern.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturwissenschaft, Pädagogik, Theorie und Geschichte der Bildung und Erziehung

Publikationen in den Reihen: Kultur- und Medientheorie, Zeit - Sinn - Kultur

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pursuit of Meaning
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2006-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pursuit of Meaning

Advances in Cultural and Cross-Cultural Psychology

The fields of cross-cultural and cultural psychology both acknowledge the role of `culture' for the constitution of a meaningful practice. There are notable differences as well as remarkable commonalities between nomologically oriented cross-cultural psychology on the one hand and interpretive cultural psychology on the other. Contributions to this book discuss recent theoretical and methodological approaches from both fields in order to explore their joint potential for an advancement of the concept of culture, for the theoretical conceptualization and methodical completion of comparative cultural studies and the scientific understanding of cultural difference.
This volume includes contributions by Ernest E. Boesch, Kenneth J. Gergen, Rom Harré, Gustav Jahoda and Jaan Valsiner.
Geschichtsbewußtsein im Jugendalter
Neu
29,80 €
Erscheinungsdatum: 2004-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Geschichtsbewußtsein im Jugendalter

Grundzüge einer Entwicklungspsychologie historischer Sinnbildung

Das Geschichtsbewußtsein Jugendlicher ist in einem beklagenswerten Zustand – so ein gängiges Stereotyp. Daß dieses oft monierte Defizit keineswegs verallgemeinert werden kann, ist das Ergebnis der empirischen Studie von Carlos Kölbl, in der Formen historischer Sinnbildung unter Jugendlichen analysiert werden, die in mancherlei Hinsicht äußerst komplex und spezifisch modern sind. Damit ist der Band nicht nur in der Lage, die wissenschaftliche Diskussion um eine Entwicklungspsychologie historischer Sinnbildung durch neue Akzente zu bereichern. Er bietet darüber hinaus auch zahlreiche Anregungen für einen Geschichtsunterricht, der stärker an die historischen Kompetenzen und Interessen Jugendlicher anknüpft. Neben seinen empirischen Resultaten präsentiert der Autor eine informationsreiche Auseinandersetzung mit dem aktuellen Forschungsstand sowie grundlegende theoretische Überlegungen.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung