Susanne Krasmann

Susanne Krasmann ist Professorin für Soziologie in der Kriminologischen Sozialforschung der Universität Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Dispositive der Sicherheit, das Recht und sein Wissen, Kulturerbe und Kollektivitäten, die Zukunft der Algorithmen sowie poststrukturalistische Perspektiven (Gouvernementalität und Affekt).

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geschichte des 19. Jahrhunderts, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Politische Theorie, Soziologie, Soziologische Theorie

Publikationen in den Reihen: Sozialtheorie

Web: Uni Hamburg
Twitter

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
»Exposure« – Verletzlichkeit und das Politische in Zeiten radikaler Ungewissheit
ab ca. 35,00 €
Erscheinungsdatum: 2020-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
»Exposure« – Verletzlichkeit und das Politische in Zeiten radikaler Ungewissheit
In Momenten der »Exposure« – der Enthüllung und Entblößung, des Sich-Aussetzens, der Gefährdung – artikuliert sich das Politische der Gegenwart.
Rationalitäten der Gewalt
Neu
26,80 €
Erscheinungsdatum: 2007-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Rationalitäten der Gewalt

Staatliche Neuordnungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert

Vor dem Hintergrund der Globalisierung und alltäglicher Zivilisationsbrüche wie Terror und Folter stellt sich die Frage nach dem Verhältnis von Staat
und Gewalt auf dramatische Weise neu; u.a. mit einem Beitrag von Judith
Butler.
Michel Foucaults »Geschichte der Gouvernementalität« in den Sozialwissenschaften
ab 25,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-06-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Michel Foucaults »Geschichte der Gouvernementalität« in den Sozialwissenschaften

Internationale Beiträge

Michel Foucaults Konzept der Gouvernementalität ist bereits zu einem wichtigen Bestandteil der Diskussionen und Forschungen in der politischen Philosophie und den Sozialwissenschaften avanciert. Im Herbst 2004 sind nunmehr, zeitgleich in Deutschland und Frankreich, die vollständig transkribierten und kommentierten Vorlesungen zur »Geschichte der Gouvernementalität« erschienen.
Der vorliegende Band greift die sich damit bietende Möglichkeit einer systematischen Analyse der verschiedenen theoretischen und diskurshistorischen Aspekte des Vorlesungstextes auf. Eine internationale Autorenschaft aus dem deutschen, dem angelsächsischen und dem frankophonen Raum lotet die paradigmatische Relevanz der Gouvernementalität für die Sozialwissenschaften aus – gleichermaßen im Rückblick auf die bisherigen Forschungen und Rezeptionslinien wie auch perspektivisch anhand aktueller gesellschaftlicher Problemstellungen und theoretischer Diskussionen.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung