Sabine Kyora

Sabine Kyora ist Professorin für Deutsche Literatur der Neuzeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und stellvertretende Co-Sprecherin des DFG-Graduiertenkollegs »Selbst-Bildungen«.

Reihenherausgeberschaften: Praktiken der Subjektivierung

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Praktiken der Subjektivierung

Web: Uni Oldenburg

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Transkulturelle Mehrfachzugehörigkeit als kulturhistorisches Phänomen
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-01-21

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Transkulturelle Mehrfachzugehörigkeit als kulturhistorisches Phänomen

Räume – Materialitäten – Erinnerungen

Transkulturelle Mehrfachzugehörigkeit bestimmt als Problem und Chance nicht nur die Gegenwart, sondern wird in diesem Band als kulturhistorisches Phänomen erkennbar.
Subjektform Autor
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2014-02-13

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Sabine Kyora (Hg.)
Subjektform Autor

Autorschaftsinszenierungen als Praktiken der Subjektivierung

Ist der Autor doch nicht tot? Die Inszenierungen einiger Gegenwartsautoren zeigen: Der Autor kehrt nicht nur in die literaturwissenschaftliche Diskussion zurück.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung