Torben Lütjen

Torben Lütjen (PD Dr.), Politologe, ist Direktor in Vertretung des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. Ab 2017 wird er als Gastprofessor an der Vanderbilt University in Nashville/Tennessee lehren. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Politik, Geschichte und Gesellschaft der USA, politische Ideologien und Wissenssoziologie sowie historische und komparative Parteienforschung. Er veröffentlichte Biographien zu Frank-Walter Steinmeier und Karl Schiller. Zuletzt erschien von ihm: »Die Politik der Echokammer. Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA«, für die er viele Monate Feldforschung im Mittleren Westen betrieb. Er publiziert u.a. in FAZ, taz und Die Welt.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Parteien, Soziale Bewegungen und Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft, Politische Soziologie und Sozialpolitik, Soziologie, Zeitdiagnosen, Zeitdiagnosen

Publikationen in den Reihen: Studien des Göttinger Instituts für Demokratieforschung zur Geschichte politischer und gesellschaftlicher Kontroversen, X-Texte zu Kultur und Gesellschaft

Web: Uni Düsseldorf

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Partei der Extreme: Die Republikaner
ab 12,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-10-19

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Partei der Extreme: Die Republikaner

Über die Implosion des amerikanischen Konservativismus

Eine Anatomie des amerikanischen Konservativismus: Welche Zukunft hat die Republikanische Partei im Zeitalter des Donald Trump?
Die Politik der Echokammer
Neu
29,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-08-25

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Politik der Echokammer

Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA

Eine Reise in Amerikas Parteihochburgen der Demokraten und Republikaner: die Echokammern, die die ideologische Polarisierung der USA erklären.

Buchbeiträge


  1. Manifeste

    Eine Welt zu gewinnen

    Seiten 73 - 98

  2. Die Politik der Echokammer

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 7
  4. I. Einleitung: Der Traum von der Versöhnung und die Realität der Spaltung

    Seiten 9 - 20
  5. II. Vorspiel zur Gegenwart: Das Zerbrechen des Amerikanischen Konsens. Die USA 1964-1980

    Seiten 21 - 60
  6. III. Red and Blue America: Kennzeichen der Polarisierung im Zeitalter des Amerikanischen Dissens

    Seiten 61 - 76
  7. IV. Lebenswelten, Milieus, echo chambers: Zum Prozess gesellschaftlicher Segmentierung in historischer Perspektive

    Seiten 79 - 88
  8. V. Zwei aus Dreitausend: Methodische Vorüberlegungen

    Seiten 89 - 110
  9. VI. Spielfeld und Akteure: Madison, Wisconsin, Februar 2011

    Seiten 111 - 120
  10. VII. Die Geburt der Hochburg

    Seiten 121 - 168
  11. VIII. Die Soziologie der Hochburg

    Seiten 169 - 206
  12. IX. Die (Lokal-)Politik der Hochburg

    Seiten 207 - 234
  13. X. Zum Schluss: Sonderweg oder Laboratorium der Zukunft? Die ideologische Polarisierung der USA als Fall Paradoxer Individualisierung

    Seiten 235 - 246
  14. Danksagung

    Seiten 247 - 248
  15. Liste der Gesprächspartner

    Seiten 249 - 251
  16. Quellen- und Literaturverzeichnis

    Seiten 252 - 274
  17. Fragebogen der Dane-Waukesha-Polarization-Study (DWPS)

    Seiten 275 - 296
  18. Backmatter

    Seiten 297 - 298

  19. Partei der Extreme: Die Republikaner

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  20. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  21. 1. Der Geist, den sie riefen

    Seiten 7 - 14
  22. 2. »The Global March to Socialism«

    Seiten 15 - 24
  23. 3. Markt, Gott, Antikommunismus

    Seiten 25 - 36
  24. 4. Go West ? and South

    Seiten 37 - 52
  25. 5. 1968 und die Silent Majority

    Seiten 53 - 68
  26. 6. Kulturkrieg

    Seiten 69 - 78
  27. 7. »It's Morning in America«

    Seiten 79 - 98
  28. 8. American Angst

    Seiten 99 - 122
  29. 9. Wer dem Affen zu viel Zucker gibt ?

    Seiten 123 - 134
  30. Danksagung

    Seiten 135 - 136
  31. Literatur

    Seiten 137 - 145
  32. Backmatter

    Seiten 146 - 148

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung