Magdalena Marszalek

Magdalena Marszalek ist Professorin für Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Potsdam. Ihre Forschungsschwerpunkte sind polnische Literatur und Kultur (19-21. Jh.), kulturelle Transformationsprozesse nach 1989, polnisch-jüdische Kulturgeschichte, factual fiction (autobiographisches Schreiben, Zeugnis), postmemoriale Ästhetiken in der Literatur, bildenden Kunst und im Theater sowie Literatur und Geographie. Sie leitet u.a. das Forschungsprojekt »Das Dorf als Imaginationsraum und Experimentierfeld im östlichen Europa (postsozialistische Dörfer)« im Verbundprojekt »Experimentierfeld Dorf«, gefördert von der Volkswagenstiftung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Rurale Topografien

Web: Uni Potsdam – Experimentierfeld Dorf

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Potemkinsche Dörfer der Idylle
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-10-09

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Potemkinsche Dörfer der Idylle

Imaginationen und Imitationen des Ruralen in den europäischen Literaturen

Dörfliche Idylle oder Trugbild? Der Band befragt das paradoxe Verhältnis von Idylle und Dorf in den europäischen Literaturen.
Über Land
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-12-15

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Über Land

Aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Dorf und Ländlichkeit

Das Landleben hat Konjunktur – die Beiträge des Bandes untersuchen das Ländliche als Projektionsfläche, aber auch als Erkundungsraum und Verhandlungsort gesellschaftlicher Entwicklungen.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung