Birgit Mersmann

Birgit Mersmann ist Kunst-, Bild- und Literaturwissenschaftlerin und hat die Professur für Neuere und Neueste Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen inne. Sie erhielt zahlreiche Fellowships im In- und Ausland und gründete gemeinsam mit Burcu Dogramaci das Forscher*innennetzwerk »Kunstproduktion und Kunsttheorie im Zeichen globaler Migration«. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Bild- und Medientheorie, visuelle Kulturen, moderne und zeitgenössische westliche und ostasiatische Kunst, globale Kunstgeschichte, Kunst und Migration, neue Museen in Asien, Transkulturalität und Translationalität, Schriftbildlichkeit sowie Fotografieforschung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kunst- und Bildwissenschaft, Kunstgeschichte

Publikationen in den Reihen: Image

Web: Uni Duisburg-Essen
Uni Duisburg-Essen Englisch
Uni Duisburg-Essen Kunstwissenschaften
AG Kunst Migration

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Über die Grenzen des Bildes
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Über die Grenzen des Bildes

Kulturelle Differenz und transkulturelle Dynamik im globalen Feld der Kunst

Die kulturvergleichende Bildreflexion eröffnet eine transkulturelle Bildforschung mit globalem Horizont.

Buchbeiträge


  1. Kultureller Umbau

    Mit-, gegen- oder überlaufende Bilder? Prozesse der Transkulturation innerhalb der koreanischen Malerei

    Seiten 161 - 180

  2. Situating Global Art

    "A Collage of Globalization" in Documenta11's Exhibition Catalogue

    Seiten 75 - 88
  3. Lacing Places: Situationist Practices and Socio-Political Strategies in Korean Urban Art Projects

    Seiten 91 - 110

  4. Design Dispersed

    Flight Design and Migratory City Planning. The Architecture of the Refugee Pavilions of Western Sahara and of Germany at the Venice Biennial of Architecture 2016

    Seiten 128 - 149

  5. Über die Grenzen des Bildes

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  6. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  7. 1. Bildliche Transkulturalität. Theoretisch-methodische Grundlagen

    Seiten 11 - 36
  8. 1. Der Horizont als Limesfigur: Bilddifferenz und -transdifferenz zwischen der europäischen und ostasiatischen Malerei

    Seiten 39 - 58
  9. 2. Das Bild als Lebensspur. Grenzauflösung durch Imagination und Animation

    Seiten 59 - 76
  10. 3. Bild-Fortpflanzungen. Multiplikationen und Modulationen als iterative Kulturpraktiken in Ostasien

    Seiten 77 - 94
  11. 1. Bildpolitik des demokratischen Widerstands. Der koreanische Minjung-Kunstaktivismus zwischen Transkulturation und Renationalisierung

    Seiten 97 - 120
  12. 2. Gesichtsverlust oder Selbstbewusstheit? Skopische Chiasmen in der chinesischen und koreanischen Body- und Performancekunst

    Seiten 121 - 144
  13. 3. Bildkulturelle Ambiguität in der chinesisch-australischen Kunst

    Seiten 145 - 170
  14. 1. Mangas im globalen Transit. Mo(n)dalitäten medialer und kultureller Bildübermittlung

    Seiten 173 - 190
  15. 2. Islamistischer oder okzidentalistischer Ikonoklasmus? Die Zerstörung und Rekonstruktion der Buddha-Statuen von Bamiyan

    Seiten 191 - 214
  16. 3. Bildkulturtransfer im globalen Zeitalter musealer Reproduzierbarkeit. Der Louvre Abu Dhabi

    Seiten 215 - 250
  17. Literatur

    Seiten 253 - 278
  18. Zweitveröffentlichungen/Übersetzungen

    Seiten 279 - 280
  19. Abbildungen

    Seiten 281 - 288

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung