Katharina Mucha

Katharina Mucha promovierte an der Freien Universität Berlin mit einer Studie zu frühneuhochdeutschen Bibelübersetzungen. Von 2014 bis 2018 forschte die kognitive Linguistin, ausgezeichnet mit einem Postdoc-Stipendium, an der Universität Paderborn. Von 2016 bis 2017 war sie mit einem Heinrich-Hertz-Stipendium als Gastwissenschaftlerin am Linguistics Research Center der University of Texas in Austin tätig. 2017 lehrte sie (gefördert durch eine Kurzzeitdozentur des DAAD) an der Université Sorbonne Nouvelle Paris 3. Seit Oktober 2018 ist Mucha wissenschaftliche Mitarbeiterin für Angewandte Linguistik an der Ruhr-Universität Bochum.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Deutsche Literaturwissenschaft, Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Lettre

Web: Ruhr-Universität Bochum

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Diskurskonstruktionen und Selbst
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Diskurskonstruktionen und Selbst

Eine kognitionslinguistische Perspektive auf Literatur und Realität vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Die Studie lotet die Rolle von Sprache bei der Ausgestaltung von Realitäten und Imaginationen aus – zugleich eine Anregung zu wertschätzenden Diskursen und Kreativität.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung