Kathrin Friederike Müller

Kathrin Friederike Müller (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt »Spitzenfrauen im Fokus der Medien. Die mediale Repräsentation von weiblichen und männlichen Führungskräften in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft« an der Leuphana Universität Lüneburg.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender Studies und Queer Studies, Kulturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Critical Studies in Media and Communication

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Frauenzeitschriften aus der Sicht ihrer Leserinnen
ab 33,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Frauenzeitschriften aus der Sicht ihrer Leserinnen

Die Rezeption von »Brigitte« im Kontext von Biografie, Alltag und Doing Gender

»Brigitte« ist der Klassiker unter den Frauenzeitschriften. Aber welche Form des »Doing Gender« vollzieht sich bei ihren Leserinnen? Die Studie macht klar, dass Weiblichkeit zwar aufgewertet wird, aber brav bleibt und nicht mit einer Subversion der Geschlechterordnung einhergeht.

Buchbeiträge


  1. Politik auf dem Boulevard?

    ,Merkels Dekolleh? als Mediendiskurs

    Seiten 73 - 102

  2. Frauenzeitschriften aus der Sicht ihrer Leserinnen

    Frontmatter

    Seite 1
  3. Editorial

    Seiten 2 - 4
  4. Inhalt

    Seiten 5 - 7
  5. Tabellenverzeichnis

    Seite 8
  6. Danksagung

    Seiten 9 - 10
  7. 1. Einleitung: Frauenzeitschriftenrezeption in Kontexten

    Seiten 11 - 18
  8. 2. Gegenstand und Stand der Forschung

    Seiten 19 - 64
  9. 3. Theoretische Zugänge zum Forschungsfeld: Alltag, Biografie und Doing Gender

    Seiten 65 - 128
  10. 4. Methodisches Vorgehen: Erhebung und Auswertung des Datenmaterials

    Seiten 129 - 166
  11. 5.1 Frauenzeitschriftenrezeption in geschlechtsgebundenen Biografieverläufen- lebensgeschichtliche Entwicklungslinien der Mediennutzung

    Seiten 167 - 205
  12. 5.2 Charakterisierung und Verortung von Brigitte im Kontext anderer Frauenzeitschriften

    Seiten 205 - 231
  13. 5.3 Frauenzeitschriftenrezeption im Alltag

    Seiten 231 - 314
  14. 5.4 Doing-Gender-Prozesse bei der Frauenzeitschriftenrezeption

    Seiten 314 - 357
  15. 5.5 Widerständige Lesarten

    Seiten 358 - 366
  16. 6. Diskussion der Studie und ihrer Ergebnisse

    Seiten 367 - 402
  17. 7. Literatur

    Seiten 403 - 418
  18. 8. Anhang

    Seiten 419 - 455
  19. Backmatter

    Seite 456

  20. Ungleich mächtig

    Merkel als ,einsame Spitze' Eine quantitative Inhaltsanalyse zum Geschlechterverhältnis von Spitzenkräften in den Medien

    Seiten 37 - 64
  21. "Souverän wie ein Mann": Konstruktionen von Geschlecht und Führungsrolle in der Rezeption

    Seiten 203 - 264

  22. Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung

    "Voll die Pose". Zur (De-)Konstruktion von Geschlechterdifferenzen in der journalistischen Bildberichterstattung und deren Aneignung durch junge Rezipientinnen und Rezipienten

    Seiten 115 - 142

  23. Bewegungskulturen im Wandel

    Kommunikationswissenschaftliche Perspektiven auf Werte in Zeiten des Medienund Gesellschaftswandels

    Seiten 251 - 268

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung