Jesús Muñoz Morcillo

Jesús Muñoz Morcillo, geb. 1977, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Der Altphilologe und Kunstwissenschaftler promovierte 2015 bei Prof. Dr. Beat Wyss an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kunst, Literatur und Wissenschaftsforschung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Geschichtswissenschaft, Kunst- und Bildwissenschaft, Kunstgeschichte, Wissenschafts- und Technikgeschichte

Publikationen in den Reihen: Image, Science Studies

Web: Karlsruher Institut für Technologie
Researchgate
Leonardo

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Genealogy of Popular Science
ab ca. 44,99 €
Erscheinungsdatum: 2020-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Genealogy of Popular Science

From Ancient Ecphrasis to Virtual Reality

Every time has the science communication it deserves. Origins, continuities and transformations of »popular science« analyzed as a recurrent cultural practice.
Elektronik als Schöpfungswerkzeug
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-08-10

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Elektronik als Schöpfungswerkzeug

Die Kunsttechniken des Stephan von Huene (1932-2000)

Der deutsch-amerikanische Medienkünstlern Stephan von Huene ist der Geheimtipp aus seiner Generation geblieben. Diese erste systematische Analyse seines Werkes zeigt, wie er die Wunder der unscheinbaren Dinge aufdeckt.

Buchbeiträge


  1. Elektronik als Schöpfungswerkzeug

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Breviarium

    Seiten 9 - 12
  4. Genese eines holistischen Künstlers

    Seiten 15 - 48
  5. Methoden zur Analyse von Ton-Instrument- Music-Composition-Composer Kunstwerken

    Seiten 49 - 60
  6. Sirenen High, Sirenen Low - eine hermeneutische Einleitung

    Seiten 63 - 92
  7. Eingangsfragen

    Seiten 93 - 112
  8. Inpressive Kunst

    Seiten 115 - 152
  9. Von Lautschriften, Klang und Phonetik

    Seiten 155 - 158
  10. Erfundene Laute und zergliederte Rhetorik in den frühen Zeichnungen

    Seiten 159 - 176
  11. Klang der Materie: die grundlegenden Töne von Totem Tones, Monotone und Glass Pipes

    Seiten 177 - 190
  12. Melodie der Klangfarben: Henry Lanz' Theorien im Labor Zauberflöte

    Seiten 191 - 200
  13. Die synthetische Stimme von Erweiterter Schwitters

    Seiten 201 - 208
  14. Primitivismus und animierte Materie

    Seiten 211 - 226
  15. Power-Transfer: ethnographischer Ursprung der Energie

    Seiten 227 - 244
  16. Der Klang der Kybernetik: Systemtheorie im Dienste der Kunst

    Seiten 245 - 262
  17. Merz-Übertragung: die ewige Performanz und das Ephemere

    Seiten 263 - 270
  18. Kunsttechniken zum Anstimmen der Welt

    Seiten 273 - 290
  19. Fachübergreifende Überlieferung: Rezeption und Einfluss von Stephan von Huene

    Seiten 293 - 314
  20. Tabellarische Biographie und Ausstellungen

    Seiten 315 - 322
  21. Interview mit Petra Kipphoff von Huene über Sirenen Low

    Seiten 323 - 330
  22. Interview mit Jörg Neugebauer, Ingenieur und technischer Berater von Stephan von Huene

    Seiten 331 - 334
  23. Die Bibliothek des Künstlers

    Seiten 335 - 356
  24. Literaturverzeichnis

    Seiten 357 - 370
  25. Danksagung

    Seiten 371 - 372
  26. Backmatter

    Seiten 373 - 376

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung