Nicolas Oxen

Nicolas Oxen, geb. 1986, studierte Kultur- und Medienwissenschaft an der Bauhaus-Universität Weimar und an der Université Lumière Lyon 2. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er an der Bauhaus-Universität Weimar am Lehrstuhl für Philosophie audiovisueller Medien (Prof. Dr. Christiane Voss) und an der Kunstakademie Düsseldorf am Lehrstuhl für Philosophie (Prof. Dr. Ludger Schwarte) tätig. Als Visiting Scholar verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an der Duke University (Program in Literature, Prof. Mark B.N. Hansen). Einen wichtigen Forschungsschwerpunkt stellt die medienphilosophische Auseinandersetzung mit der Zeitlichkeit technischer Medien dar. Weitere Forschungsfelder sind: Medienphilosophie, Medientheorie und Mediengeschichte des Bewegtbildes, Medienökologie, Filmphilosophie, Prozessphilosophie, politische Philosophie und digitale Kultur.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Digitale und soziale Medien, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Digitale Gesellschaft, Edition Kulturwissenschaft

Web: Uni Weimar

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Instabile Bildlichkeit
ab ca. 45,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Instabile Bildlichkeit

Eine Prozess- und Medienphilosophie digitaler Bildkulturen

Pixel, Glitches und ästhetische Dysfunktionen ein medienphilosophischer Blick auf die Zeitlichkeit digitaler Bildkulturen.
Müll
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Müll

Interdisziplinäre Perspektiven auf das Übrig-Gebliebene

Müll und Reste ›bleiben übrig‹, ohne sich je zu erübrigen. Der Band betrachtet Müll als praktisches und theoretisches Problem, das Ökologie, Philosophie, Medienwissenschaft und Soziologie gleichermaßen anregt und herausfordert.

Buchbeiträge


  1. Müll

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  4. Einleitung

    Seiten 9 - 30
  5. Introduction

    Seiten 31 - 38
  6. Vitae

    Seiten 247 - 251
  7. Backmatter

    Seiten 252 - 254

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung