Anne D. Peiter

Anne D. Peiter (Dr. habil.), geb. 1973, ist Germanistikdozentin an der Universität von La Réunion (Frankreich). Als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes promovierte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin und wurde an der Sorbonne Nouvelle habilitiert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der modernen Gewalt vom Kolonialismus bis zum Kalten Krieg sowie Shoah- und Exilliteratur.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Deutsche Literaturwissenschaft, Erinnerungskulturen, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Postcolonial Studies

Publikationen in den Reihen: Edition Kulturwissenschaft, Lettre

Web: CV Archives-Ouvertes
Université de La Réunion
www.ihoi.org

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Träume der Gewalt
ab ca. 49,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Träume der Gewalt

Studien der Unverhältnismäßigkeit zu Texten, Filmen und Fotografien. Nationalsozialismus – Kolonialismus – Kalter Krieg

Das Unmaß moderner Gewalt durch die unverhältnismäßige Vergrößerung vermeintlicher Details erkennbar zu machen – das ist das Ziel dieses Buches.
Der Träger
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-06-07

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Der Träger

Zu einer »tragenden« Figur der Kolonialgeschichte

Zu einer »tragenden« Figur der Kolonialgeschichte: Der Band dokumentiert die zentrale ökonomische, politische und soziale Rolle der Lastenträger in der Geschichte der europäischen Expansion.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung