Arnd Pollmann

Arnd Pollmann (Prof. Dr. phil.) lehrt und forscht auf den Gebieten der Politischen Philosophie, insbesondere der Menschenrechte, der Sozialphilosophie, der Ethik und der Moralphilosophie. Er ist Professor für Ethik und Sozialphilosophie an der Alice Salomon Hochschule Berlin und u.a. leitender Redakteur des philosophischen Online-Magazins www.slippery-slopes.de.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Philosophie, Sozialphilosophie und Ethik, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers

Publikationen in den Reihen: Edition Moderne Postmoderne

Veröffentlichungen im transcript Verlag

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Integrität
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-06-12

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Integrität

Aufnahme einer sozialphilosophischen Personalie
(2., überarbeitete Auflage)

Was bedeutet es, Integrität zu besitzen? Arnd Pollmann gibt eine sozialphilosophische Antwort auf diese Frage.
no body is perfect
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum: 2006-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
no body is perfect

Baumaßnahmen am menschlichen Körper.
Bioethische und ästhetische Aufrisse

Der Wunsch nach einer Korrektur und Verbesserung der menschlichen Natur ist so alt wie die Menschheit selbst. Doch heute stehen für derart tief greifende »Umbauarbeiten« immer perfektere medizinische Technologien zur Verfügung: Schönheitschirurgie, Lifestyle-Psychopharmaka, »Hirnschrittmacher«, Gen-Doping. Im Zuge dieser nicht-krankheitsbezogenen Manipulationen wird aus dem Patientenkörper zunehmend eine Baustelle, die aus philosophischer, kulturwissenschaftlicher, medizinethischer und psychologischer Sicht bislang nicht hinreichend inspiziert worden ist. Wo liegen die Grenzen zwischen kreativer Selbstgestaltung und autoaggressiver Selbstverstümmelung, zwischen Selbstverwirklichung und Anpassung, zwischen einer Befreiung von den Fesseln der Natur und der Hybris »transhumaner Expansion«? Mit Beiträgen u.a. von Kurt Bayertz, Matthias Kettner, Kurt W. Schmidt, Julia Schoch, Bettina Schöne-Seifert und Ludwig Siep.
Integrität
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2005-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Integrität

Aufnahme einer sozialphilosophischen Personalie

Was bedeutet es, Integrität zu besitzen? In der kapitalistischen Spätmoderne wird es zunehmend schwieriger, »integer« zu sein und auch zu bleiben. Wachsende soziale Desintegration und Entfremdung lassen personale Attribute wie »Unbestechlichkeit«, »Selbsttreue«, »Rechtschaffenheit«, »Ganzheit« und »Unversehrtheit« an Bedeutung gewinnen. Bislang fehlte eine philosophische Theorie, die diese und weitere Bedeutungsdimensionen des Integritätsbegriffes umfassend zu erhellen und zu vermitteln vermochte. Mit »Integrität« liegt nun die erste deutschsprachige Monographie zum Thema vor. Sie gibt den Blick frei auf Integritätsgefährdungen und -verletzungen, die für unsere Zeit typisch sind.

Buchbeiträge


  1. Integrität

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 22
  4. 1. Die gegenwärtige Lage der Sozialphilosophie und die Aufgaben einer Pathognostik des Sozialen

    Seiten 23 - 76
  5. 2. Bedeutungsdimensionen der Integrität: Selbsttreue, Rechtschaffenheit, lntegriertheit und Ganzheit

    Seiten 77 - 126
  6. 3. Selbstverständigung und Desintegration: Integrität als schwieriges Selbstverhältnis

    Seiten 127 - 182
  7. Rekurs: Die Sehnsucht nach Unversehrtheil oder "Die Schwierigkeit zu sagen, was fehlt"

    Seiten 183 - 236
  8. 4. Interaktion und Invasion: Integrität als schwieriges Verhältnis zu anderen

    Seiten 237 - 286
  9. 5. Die nähere Verwandtschaft der Integrität: Würde und Ehre, Freiheit und Autonomie, Authentizität und Wahrhaftigkeit

    Seiten 287 - 328
  10. 6. Angewandte Sozialphilosophie als Psychopathognostik der Integrität

    Seiten 329 - 372
  11. Literatur

    Seiten 373 - 386
  12. Sachregister

    Seiten 387 - 390
  13. Ausführliches lnhaltsverzeichnis

    Seiten 391 - 393

  14. no body is perfect

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  15. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  16. Einleitung

    Seiten 9 - 18
  17. Hart an der Grenze. Skizze einer Anamnese spätmodernen Körperkults

    Seiten 307 - 324
  18. Die Autorinnen und Autoren

    Seiten 351 - 355
  19. Abbildungsnachweise

    Seite 356
  20. Backmatter

    Seiten 357 - 358

  21. Integrität

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  22. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  23. Einleitung

    Seiten 9 - 22
  24. 1. Die gegenwärtige Lage der Sozialphilosophie und die Aufgaben einer Pathognostik des Sozialen

    Seiten 23 - 76
  25. 2. Bedeutungsdimensionen der Integrität: Selbsttreue, Rechtschaffenheit, Integriertheit und Ganzheit

    Seiten 77 - 126
  26. 3. Selbstverständigung und Desintegration: Integrität als schwieriges Selbstverhältnis

    Seiten 127 - 182
  27. Rekurs: Die Sehnsucht nach Unversehrtheit oder »Die Schwierigkeit zu sagen, was fehlt«

    Seiten 183 - 238
  28. 4. Interaktion und Invasion: Integrität als schwieriges Verhältnis zu anderen

    Seiten 239 - 290
  29. 5. Die nähere Verwandtschaft der Integrität: Würde und Ehre, Freiheit und Autonomie, Authentizität und Wahrhaftigkeit

    Seiten 291 - 334
  30. 6. Angewandte Sozialphilosophie als Psychopathognostik der Integrität

    Seiten 335 - 378
  31. Literaturverzeichnis

    Seiten 379 - 398
  32. Sachregister

    Seiten 399 - 402
  33. Ausführliches Inhaltsverzeichnis

    Seiten 403 - 408

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung