Madlen Preuß

Madlen Preuß, geb. 1985, lehrt und forscht am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld und am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Die Soziologin promovierte an der Universität Bielefeld. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Ungleichheits- und Migrationssoziologie sowie der empirischen Sozialforschung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Soziale Ungleichheit und Lebensstile, Soziologie, Soziologie der Migration

Publikationen in den Reihen: Gesellschaft der Unterschiede

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Elias' Etablierte und Außenseiter
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Elias' Etablierte und Außenseiter

Eine quantitativ-empirische Modellierung am Beispiel der deutschen Migrationsgesellschaft

Die erste quantitativ-empirische Erfassung der Etablierten-Außenseiter-Beziehung nach Norbert Elias – vorgestellt am Beispiel der deutschen Migrationsgesellschaft.

Buchbeiträge


  1. Elias' Etablierte und Außenseiter

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Danksagung

    Seiten 9 - 10
  4. Einleitung

    Seiten 11 - 16
  5. 1.1 Das Fallbeispiel Winston Parva: Untersuchungsraum, Anlass und Methode

    Seiten 17 - 22
  6. 1.2 Schlüsselmomente der Etablierten-Außenseiter-Figuration

    Seiten 22 - 39
  7. 1.3 Tragweite und kritische Reflexion des Konzepts der Etablierten-Außenseiter-Figuration

    Seiten 39 - 50
  8. 1.4 Rekapitulation der Stärken und Schwächen der Etablierten-Außenseiter-Figuration

    Seiten 50 - 52
  9. 2.1 Rezeptionen in der Migrationsforschung

    Seiten 53 - 62
  10. 2.2 Schlüsselrezeptionen in der sozialen Ungleichheitsforschung

    Seiten 62 - 70
  11. 2.3 Rekapitulation des Forschungsstands in sechs Kernbefunden

    Seiten 70 - 72
  12. 3.1 Theoretische Übersetzung auf die deutsche Migrationsgesellschaft

    Seiten 73 - 78
  13. 3.2 Anschlussfähigkeit und Realisierbarkeit einer quantitativ-empirischen Modellierung

    Seiten 79 - 84
  14. 3.3 Zwischenfazit und Implikationen zur empirischen Vorgehensweise

    Seiten 84 - 86
  15. 4.1 Theoretische Konzeptionierung der zu entwickelnden Messinstrumente

    Seiten 87 - 94
  16. 4.2 Rekapitulation und Formalisierung forschungsleitender Hypothesen

    Seiten 94 - 102
  17. 5.1 Datengrundlage der Hauptuntersuchung

    Seiten 103 - 109
  18. 5.2 Analytisches Vorgehen

    Seiten 110 - 111
  19. 5.3 Verwendete Analysemethoden

    Seiten 111 - 128
  20. 6.1 Erhebungsdesign und Stichprobe des Pretests

    Seiten 129 - 132
  21. 6.2 Entwicklung des Konzepts der Behauptung eines Etabliertenstatus

    Seiten 133 - 142
  22. 6.3 Entwicklung der Dimensionen wahrgenommener Bedrohung

    Seiten 142 - 158
  23. 7.1 Messung der Behauptung eines Etabliertenstatus

    Seiten 159 - 164
  24. 7.2 Messung der Dimensionen wahrgenommener Bedrohung

    Seiten 164 - 175
  25. 7.3 Messung der Ablehnung potenzieller Außenseitergruppen

    Seiten 175 - 182
  26. 8.1 Struktur der Modellkomponenten

    Seiten 183 - 193
  27. 8.2 Erfassung des Etablierten-Außenseiter-Modells aus Etabliertenperspektive

    Seiten 193 - 206
  28. 8.3 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse

    Seiten 206 - 210
  29. 9. Schlussbetrachtung und Ausblick

    Seiten 211 - 218
  30. Literatur

    Seiten 219 - 236
  31. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

    Seiten 237 - 242
  32. Anhang

    Seiten 243 - 278

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung