Philipp Ratfisch

Philipp Ratfisch promoviert am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) an der Universität Osnabrück zum türkisch-europäischen Migrationsregime.

Reihenherausgeberschaften: movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies

transcript-Publikationen in den Bereichen: Ethnologie und Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie, Internationale und Europäische Politik und Globalisierung, Politikwissenschaft, Soziologie, Soziologie der Migration

Web: movements-journal.org
Academia.edu

Veröffentlichungen im transcript Verlag

movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies
ab ca. 24,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies

Jg. 4, Heft 2/2018

Das Journal ist eine Open-Access-Plattform für wissenschaftliche, aktivistische und künstlerische Wissensproduktionen, die sich der Auseinandersetzung mit Migrations- und Grenzregimen widmen.
movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies
ab 24,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies

Vol. 3, Issue 2/2017: Turkey's Changing Migration Regime and its Global and Regional Dynamics

movements 3(2) addresses the recent developments of the Turkish migration and border regime in the wake of the EUropean migration policies.
movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung
ab 24,99 €

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung

Jg. 3, Heft 1/2017: Umkämpfte Bewegungen nach und durch EUropa

movements 3(1) widmet sich den Auseinandersetzungen um EU-Binnenmigration und soziale Rechte sowie der Grenz- und Asylpolitik seit der Krise des Grenzregimes 2015/2016.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung