Ramón Reichert

ORCID:0000-0003-2505-4542

Ramón Reichert (Dr. phil.) works as a European project researcher at the University of Lancaster within the Erasmus+ program. He is the program director of the M.Sc. Data Studies at Danube University Krems, Austria. He is a lecturer at the Department of Communication and Media Research at the University of Fribourg, Switzerland, and a lecturer in Contextual Studies at the School of Humanities and Social Sciences at the University of St. Gallen, Switzerland.

Reihenherausgeberschaften: Digital Culture & Society, Popkulturen

transcript-Publikationen in den Bereichen: Bildtheorie, Cultural Studies, Digitale und soziale Medien, Film, Foto und analoge Medien, Kulturwissenschaft, Kunst- und Bildwissenschaft, Medienästhetik, Mediensoziologie, Medientheorie, Medienwissenschaft, Popkultur, Soziale Ungleichheit und Lebensstile, Soziologie, Wirtschafts-, Organisations-, Arbeits- und Industriesoziologie, Zeitdiagnosen, Zeitdiagnosen

Publikationen in den Reihen: Cultural Studies, Digitale Gesellschaft, Edition Medienwissenschaft, Kultur- und Medientheorie, Popkulturen, X-Texte zu Kultur und Gesellschaft

Web: Ramón Reichert: lancaster.ac.uk

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Macht der Vielen
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Macht der Vielen

Über den neuen Kult der digitalen Vernetzung

Wir sind viele – der Kult des Individuums wird im Zeitalter der Social Media durch einen neuen Kult digitaler Kollektive, durch die »Macht der Vielen« abgelöst. Der Essay beleuchtet, wie diese Entwicklung die Tektonik der Gegenwartskultur verschiebt.
Theorien des Comics
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2011-09-06

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Theorien des Comics

Ein Reader

Comics – mehr als nur lustige Taschenbücher! Der Klassiker der Popkultur erobert nun endlich auch die Stuben der Akademie. Der Band versammelt die maßgeblichen Theorien der Comicforschung aus den Kultur- und Medienwissenschaften.
Das Wissen der Börse
ab 20,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Wissen der Börse

Medien und Praktiken des Finanzmarktes

Mehr Schein als Sein auf dem Börsenparkett: Eine furiose Bloßstellung der Medien und visuellen Rhetoriken der internationalen Finanzmärkte. Sie zeigt die Brüchigkeit und Abgründigkeit des Wissens an den Börsen auf.
Amateure im Netz
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum: 2008-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Amateure im Netz

Selbstmanagement und Wissenstechnik im Web 2.0

Das Internet - unser zweites Leben. Der Essay analysiert und diagnostiziert die Medienkultur der Gegenwart: Second Life, You Tube und MySpace. Er zeigt die dramatischen Veränderungen der Identitäts- und Repräsentationspraktiken, die damit einhergehen.
Im Kino der Humanwissenschaften
Neu
29,80 €
Erscheinungsdatum: 2007-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Im Kino der Humanwissenschaften

Studien zur Medialisierung wissenschaftlichen Wissens

In diesem Buch wird erstmals der Stellenwert der audiovisuellen Medien für die Herstellung und Popularisierung von Wissen aufgezeigt. Der historische Rahmen der Studie erstreckt sich dabei von den kinematographischen Bewegungsstudien in Psychiatrie und Physiologie Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Einsatz von Video in den sozialpsychologischen Experimenten der 1970er Jahre. Mit dem Gebrauch von Bewegtbildern zu Zwecken der Kontrolle, Aufzeichnung und Demonstration veränderte sich die gesamte Experimentalkultur der Wissenschaft. Vor dem Hintergrund flexibler medienkultureller Kontexte transformiert sich das Labor zusehends in ein Filmstudio des Wissens, in welchem die Versuchsanordnung am Storyboard entworfen, die epistemischen Gegenstände in Szene gesetzt und die Probanden gecastet werden.
Reader Neue Medien
ab 38,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Reader Neue Medien

Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation

Der »Reader Neue Medien« stellt erstmals im deutschsprachigen Raum Grundlagentexte zum Themenkomplex der »neuen« digitalen und interaktiven Medien- und Kommunikationstechnologien zusammen – kommentiert und erweitert um die relevanten biografischen, sozial- und medienhistorischen Kontexte. Der Schwerpunkt der Textsammlung liegt auf einem kulturwissenschaftlichen Ansatz, der den Computer als Bedeutung generierendes Medium versteht, mit dem sich Macht erzeugen, Politik betreiben und Kunst hervorbringen lässt. Durch die kommentierte Zusammenstellung wird ein kompakter Zugriff auf das heterogene Gebiet der digitalen Medien und Kunst möglich. Mit bisher nicht auf Deutsch erschienenen Beiträgen u.a. von Espen J. Aarseth, Anne Balsamo, John Perry Barlow, Donna Haraway, Nam June Paik, Alan M. Turing und Sherry Turkle.
2 von 2

Buchbeiträge


  1. Reader Neue Medien

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 20
  4. Einleitung

    Seiten 23 - 32
  5. Einleitung

    Seiten 99 - 105
  6. Einleitung

    Seiten 165 - 171
  7. Einleitung

    Seiten 229 - 237
  8. Refugia. Manifest zur Schaffung Autonomer Zonen (2002)

    Seiten 309 - 310
  9. Einleitung

    Seiten 313 - 324
  10. Einleitung

    Seiten 387 - 392
  11. Einleitung

    Seiten 461 - 466
  12. Quellennachweise

    Seiten 524 - 528
  13. Autorinnen und Autoren

    Seiten 529 - 542

  14. Im Kino der Humanwissenschaften

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  15. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  16. Einführung

    Seiten 9 - 16
  17. I. Filmtheorie und Wissenschaftsgeschichte

    Seiten 17 - 54
  18. II. Dispositive der Wahrnehmung

    Seiten 55 - 100
  19. III. Paratexte

    Seiten 101 - 124
  20. IV. Prozeduren der Didaktik

    Seiten 125 - 158
  21. V. Medientechniken des Unbewussten um 1900

    Seiten 159 - 178
  22. VI. 1937/1955 Geschlechterpolitik im Röntgenfilm

    Seiten 179 - 192
  23. VII. Sozialhygienische Filme im »Dritten Reich«

    Seiten 193 - 206
  24. VIII. Zeichentrick im Effizienzfieber: Industrial Organization (1951)

    Seiten 207 - 226
  25. IX. Popularisierungsstrategien: Produktivitätsfilme 1948-1952

    Seiten 227 - 246
  26. X. Das Labor als Filmstudio: Das Stanford Prison Experiment (1971)

    Seiten 247 - 262
  27. Literatur

    Seiten 263 - 290
  28. Abbildungsnachweis

    Seiten 291 - 292
  29. Drucknachweis

    Seite 293
  30. Dank

    Seiten 293 - 294
  31. Backmatter

    Seiten 295 - 296

  32. Amateure im Netz

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  33. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  34. 1. Das Zusammenspiel von Selbstmanagement, Wissenstechniken und kulturellen Formationen. Eine Einleitung

    Seiten 7 - 36
  35. 2. Selbstmanagement

    Seiten 37 - 86
  36. 3. Wissenstechniken

    Seiten 87 - 168
  37. 4. Kulturelle Formationen

    Seiten 169 - 220
  38. Literatur

    Seiten 221 - 241
  39. Gameografie

    Seite 241
  40. Backmatter

    Seiten 242 - 246

  41. Das Wissen der Börse

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  42. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  43. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 7 - 10
  44. Einleitung

    Seiten 11 - 20
  45. I. Ströme, Turbulenzen, Blasen

    Seiten 21 - 82
  46. II. Technologien der Finanzmärkte

    Seiten 83 - 158
  47. III. Performativität der Börse

    Seiten 159 - 212
  48. Anmerkungen

    Seiten 213 - 220
  49. Literatur

    Seiten 221 - 240
  50. Backmatter

    Seiten 241 - 244

  51. Theorien des Comics

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  52. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  53. Einführung

    Seiten 9 - 24
  54. Die Medienästhetik der Webcomics

    Seiten 121 - 142
  55. Bilder für die Massen. Die prekäre Beziehung von Comic und Film und die dunkle Romantik des Neoliberalismus im neueren Comic-Kino

    Seiten 255 - 262
  56. Quellennachweise

    Seiten 453 - 454
  57. Autor_innen

    Seiten 455 - 460
  58. Backmatter

    Seiten 461 - 464

  59. Bilder von Europa

    Migration im Zeitraffer

    Seiten 321 - 332

  60. Identitäten in Bewegung

    Das Geschlecht der Grenze

    Seiten 35 - 56

  61. Raum Wissen Medien

    Finanzströme und unendliches Geld

    Seiten 85 - 104

  62. Medialität der Nähe

    Make-up-Tutorials auf YouTube. Zur Subjektkonstitution in Sozialen Medien

    Seiten 103 - 118

  63. Kultur - Wissen - Narration

    ›Biografiearbeit‹ und ›Sebstnarration‹ in den Sozialen Medien des Web 2.0

    Seiten 511 - 536

  64. Soziologie der Finanzmärkte

    Börsenturbulenzen

    Seiten 179 - 200

  65. Die Macht der Vielen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  66. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  67. I. Einführung

    Seiten 7 - 20
  68. II. Soziale Medien und digitale Kollektive

    Seiten 21 - 78
  69. III. Performative Vernetzungskulturen

    Seiten 79 - 126
  70. IV. Repräsentationspolitik

    Seiten 127 - 178
  71. V. Zusammenfassung und Ausblick

    Seiten 179 - 188
  72. VI. Literatur

    Seiten 189 - 210
  73. Backmatter

    Seiten 211 - 212

  74. POP. Kultur und Kritik

    INTERNET: › If I Die on Facebook ‹

    Seiten 75 - 80

  75. SABOTAGE!

    More Pop Politics!

    Seiten 91 - 112

  76. Big Data

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  77. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  78. Einführung

    Seiten 9 - 32
  79. Facebooks Big Data

    Seiten 437 - 452
  80. Autorinnen und Autoren

    Seiten 489 - 494
  81. Backmatter

    Seiten 495 - 496

  82. POP

    Big Data: Facebooks Musiksoziologie

    Seiten 29 - 33

  83. Pop & Mystery

    Eine Theorie des Populär-Spekulativen in sozialen Medien

    Seiten 185 - 198

  84. New Media Culture: Mediale Phänomene der Netzkultur

    Big Data

    Seiten 257 - 280

  85. Technisierte Lebenswelt

    Thanatographie 2.0

    Seiten 173 - 188

  86. Leben nach Zahlen

    Social Surveillance

    Seiten 185 - 200

  87. POP

    Selfie Culture

    Seiten 86 - 96

  88. Digital Culture & Society

    Introduction

    Seiten 5 - 18
  89. A Geology Of Media And A New Materialism

    Seiten 213 - 226
  90. Information Politics

    Seiten 227 - 238
  91. Biographical Notes

    Seiten 239 - 242
  92. Content

    Seiten 3 - 4
  93. I Think it Worked Because Mercury was in the House of Jupiter!

    Seiten 185 - 194
  94. Biographical Notes

    Seiten 195 - 196
  95. Content

    Seiten 3 - 4
  96. Biographical Notes

    Seiten 153 - 154

  97. Populäre Wissenschaftskulissen

    Folksonomies Wissensaggregate im Social Net

    Seiten 167 - 184

  98. POP

    Internet. Action Cams: Bilder vom Krieg

    Seiten 52 - 59

  99. Digital Culture & Society

    Content

    Seiten 3 - 4
  100. Biographical Notes

    Seiten 197 - 198
  101. Content

    Seiten 3 - 4
  102. Biographical Notes

    Seiten 269 - 272

  103. Datengesellschaft

    Governing by Data. Zur historischen Medienkulturanalyse der Datengesellschaft

    Seiten 281 - 298

  104. POP

    ZUR NEUEN KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ

    Seiten 58 - 62

  105. Zukunftssicherung

    Algorithmen der Zukunft

    Seiten 75 - 88

  106. Digital Culture & Society

    Content

    Seiten 3 - 4
  107. Introduction

    Seiten 5 - 8
  108. Biographical Notes

    Seiten 219 - 220

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung