Marc Ries

Marc Ries promovierte am Institut für Philosophie der Universität Wien und ist seit 2010 Professor für Soziologie und Theorie der Medien an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. 2009 war er Co-Kurator und konzeptionierte die Ausstellung talk.talk – Das Interview als ästhetische Praxis in Leipzig/Graz/Salzburg.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Digitale und soziale Medien, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Kunst- und Bildwissenschaft, Kunsttheorie, Medienästhetik, Mediensoziologie, Medienwissenschaft, Soziologie

Publikationen in den Reihen: Edition Kulturwissenschaft, Edition Medienwissenschaft, Kultur- und Medientheorie

Web: www.b3biennale.com
Hochschule für Gestaltung Offenbach

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
On Desire
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-03-29

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Bernd Kracke / Marc Ries (Hg./eds.)
On Desire

Positionen zeitbasierter und immersiver Künste /
Positions of time-based and immersive arts

The book brings together international positions relating to the time-based, immersive arts with an essay developping a theoretical framework relating the moving image to desire.
Expanded Senses
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-10-08

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Expanded Senses

Neue Sinnlichkeit und Sinnesarbeit in der Spätmoderne. New Conceptions of the Sensual, Sensorial and the Work of the Senses in Late Modernity

Von der Expansion der Sinne: Ein zweisprachiger Sammelband über den durch filmische und netzbasierte Bewegtbilder provozierten Sinnen- und Sinneswandel in der Spätmoderne.
Expanded Narration. Das Neue Erzählen
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-11-07

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Expanded Narration. Das Neue Erzählen
Der Reader versteht sich als »teilnehmende« Beobachtung und diskursive Orientierung im massenmedialen Raum neuer Erzählformen – vom Kino über Serien, transmedialem Storytelling, Games und Social Media bis hin zur Kunst.
dating.21
ab 22,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
dating.21

Liebesorganisation und Verabredungskulturen

Der Band spürt der medial gelenkten Verabredungskultur unserer Zeit nach, legt ihre kultur- und medienhistorischen Ursprünge offen und befragt die über Dating-Plattformen regulierte Trieb-, Affekt- und Liebesorganisation. Weitere Themen sind die im Netz als Kompetenzdiskurs geführte Arbeitssuche, die ›geteilte‹ Selbstdarstellung, die Verabredung zum politischen Protest sowie die Eigentumsverhältnisse im Web 2.0.

Buchbeiträge


  1. Negotiating Urban Conflicts

    Reflections on a Cartography of the Non-Visible. Urban Experience and the Internet

    Seiten 167 - 176

  2. dating.21

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. »Zeigt mir, wen ich begehren soll«. Begegnung und Internet

    Seiten 11 - 24
  5. Zu den Autor/-innen

    Seiten 243 - 248
  6. Backmatter

    Seiten 249 - 251

  7. Topologie.

    Zur Topologie des Kinos - und darüber hinaus

    Seiten 297 - 308

  8. Expanded Senses

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  9. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  10. Vladimir Nabokov

    Seiten 7 - 8
  11. Wahrnehmung ist die Alltagsutopie der Befriedigung. Eine Einführung

    Seiten 9 - 22
  12. René Fülöp-Miller

    Seiten 23 - 24
  13. Antonin Artaud

    Seiten 40 - 42
  14. Theodor W. Adorno

    Seite 88
  15. Achille Mbembe

    Seite 104
  16. Gilles Deleuze

    Seite 136
  17. Béla Balázs

    Seite 156
  18. Judith Butler

    Seiten 173 - 174
  19. John Brian Harley

    Seiten 192 - 194
  20. Hans Blumenberg

    Seite 222
  21. Front Matter 2

    Seiten 223 - 244
  22. Contents

    Seiten 245 - 246
  23. Vladimir Nabokov

    Seiten 247 - 248
  24. Perception is the everyday utopian dream of satisfaction. An Introduction

    Seiten 249 - 260
  25. René Fülöp-Miller

    Seiten 261 - 262
  26. Antonin Artaud

    Seiten 276 - 278
  27. Theodor W. Adorno

    Seite 314
  28. Achille Mbembe

    Seite 328
  29. Gilles Deleuze

    Seite 354
  30. Béla Balázs

    Seite 370
  31. Judith Butler

    Seiten 385 - 386
  32. John Brian Harley

    Seiten 403 - 404
  33. Hans Blumenberg

    Seite 430

  34. On Desire

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  35. INHALT / CONTENT

    Seiten 5 - 6
  36. PREFACE

    Seiten 7 - 8
  37. DAS BEWEGTE BILD DES BEGEHRENS / The Moving Image of Desire

    Seiten 9 - 24
  38. PROLOG On Desire

    Seiten 25 - 32
  39. In den Hauptrollen: Desire und Begehren/In the Leading Roles: Desire and Aspiration

    Seiten 33 - 36
  40. AUSSTELLUNG/EXHIBITION

    Seiten 37 - 109
  41. SAMMLUNGEN/COLLECTIONS

    Seiten 110 - 117
  42. FILME/MOVIES

    Seiten 118 - 129
  43. SPECIALS / VR Kino

    Seiten 130 - 134
  44. ARTE 360

    Seiten 135 - 137
  45. Fulldome

    Seiten 138 - 157
  46. VR Installations

    Seiten 158 - 159
  47. Filmuniversität Babelsberg

    Seiten 160 - 161
  48. Zürcher Hochschule der Künste

    Seiten 162 - 167
  49. PARCOURSPARTNER Schauspiel / Oper Frankfurt

    Seite 168
  50. Frankfurter Kunstverein

    Seite 169
  51. Museum Sinclair-Haus

    Seite 170
  52. Kunsthalle Darmstadt

    Seite 171
  53. Portikus Frankfurt

    Seite 172
  54. Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

    Seite 173
  55. Exzellenzcluster Normative Orders

    Seiten 174 - 175
  56. AWARDS B3 BEN Award 2017

    Seiten 176 - 179
  57. Ingvild Goetz

    Seiten 180 - 181
  58. Jonas Mekas

    Seiten 182 - 183
  59. GÄSTE GUESTS A-Z

    Seiten 184 - 198
  60. ANHANG APPENDIX Bildnachweis Photo credits Team Impressum Imprint

    Seiten 199 - 202

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung