Kurt Röttgers

Kurt Röttgers (Professor i. R.) war von 1973 bis 2007 Mitherausgeber des Historischen Wörterbuchs der Philosophie. Er forschte und lehrte von 1984 bis 2009 als Professor für Philosophie, insbesondere Praktische Philosophie, an der FernUniversität in Hagen. Im Jahr 2010 ernannte ihn die Ungarische Akademie der Wissenschaften in Budapest zum Ehrenmitglied. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Sozialphilosophie, Geschichtsphilosophie und Philosophie der Medialität.

Reihenherausgeberschaften: Sozialphilosophische Studien

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturphilosophie und Philosophische Anthropologie, Medienphilosophie, Sprachphilosophie und Ästhetik, Philosophie, Sozialphilosophie und Ethik, Soziologie, Wirtschafts-, Organisations-, Arbeits- und Industriesoziologie

Publikationen in den Reihen: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe, Edition Moderne Postmoderne, Sozialphilosophische Studien

Web: FernUni Hagen
Wikipedia

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Identität als Ereignis
ab 49,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-02-23

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Identität als Ereignis

Zur Neufindung eines Begriffs

Kurt Röttgers entwickelt einen sozialphilosophischen Begriff von Identität, der nicht länger von einer Kontinuität von Subjekten ausgeht, sondern den Ereignischarakter von Identität hervorhebt.
Das Soziale als kommunikativer Text
ab 36,99 €
Erscheinungsdatum: 2012-10-09

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Soziale als kommunikativer Text

Eine postanthropologische Sozialphilosophie

Sozialphilosophie ohne Anthropologie – der Band skizziert eine Sozialphilosophie, die in der Medialität das eigentlich Soziale erkennt und daher ohne die berüchtigten Menschenbilder auskommt.
Die Debatte um geistiges Eigentum
ab 21,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-10-18

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Debatte um geistiges Eigentum

Interdisziplinäre Erkundungen. Rechtswissenschaft – Politikwissenschaft – Philosophie

Das massenhafte Kopieren, Teilen und Tauschen von Daten ist im Internet gang und gäbe. Wohin entwickelt sich das Urheberrecht und wie verläuft die Diskussion über geistiges Eigentum? Eine aktuelle Debatte.
Kritik der kulinarischen Vernunft
ab 23,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-05-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kritik der kulinarischen Vernunft

Ein Menü der Sinne nach Kant

Die Philosophie entdeckt das Essen und erhält in diesem Buch einen sinnlichen und lustvollen Geschmack wie selten. Der Band macht Appetit: auf das Essen, aber auch auf das Nachdenken darüber, was uns schmeckt und warum.
Teufel und Engel
ab 6,99 €
Erscheinungsdatum: 2005-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Teufel und Engel
Mittelalterliche Figuren inspirieren seit Jahren wieder stärker das öffentliche und wissenschaftliche Denken. Zentral dabei sind Teufel und Engel. Als alte mythologische Gestalten sind beide der Entmythologisierung und Säkularisierung ausgesetzt gewesen mit der Folge, dass ein aufgeklärt-naiver Realismus gefragt hat, ob es sie wirklich gebe und welches ihre Natur, gar welches ihre Physiologie sei. Nach Überwindung solcher Modernität entstehen die eigentlichen philosophischen Fragen nach dem Dia-bolos (Durcheinanderwerfer) und seinem Zusammenhang mit dem Sym-bolon (Zusammenwurf) sowie die nach dem Zusammenhang des Boten (angelos) mit der Botschaft (angelion). Ein höllisch-dialektisches Vergnügen mit himmlischen Aussichten.

Buchbeiträge


  1. Teufel und Engel

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seite 5
  3. Methodisches zu Satanologie und Angelologie

    Seiten 6 - 7
  4. Die Einheit Gottes und die Vielheit der Teufel

    Seiten 8 - 9
  5. Mytho-Genealogie des Teufels

    Seiten 9 - 15
  6. Epistemologie des Teufels

    Seiten 15 - 16
  7. Freiheit und Fall

    Seiten 16 - 19
  8. »Sollte der Teufel erlöst werden?«

    Seiten 19 - 22
  9. Postmoderne Teufel

    Seiten 22 - 25
  10. Engel: Vermittlung und Unmittelbarkeit

    Seiten 25 - 27
  11. Der Engel als Mittler

    Seiten 27 - 31
  12. Was ?wissen? Engel? Können Engel denken?

    Seiten 31 - 33
  13. Wie verführt man einen Engel?

    Seiten 33 - 36
  14. Inkarnation

    Seiten 36 - 42
  15. Das Verschwinden der Engel

    Seiten 42 - 45
  16. Engel und Teufel der Postmoderne

    Seiten 45 - 49
  17. Weiterführende Literatur

    Seiten 49 - 52

  18. Die Tischgesellschaft

    Die fehlende Kritik der kulinarischen Vernunft

    Seiten 107 - 130

  19. Macht

    Die Medialität modaler Macht

    Seiten 261 - 278

  20. Philosophie und Nicht-Philosophie

    Es wiederholt sich

    Seiten 209 - 226

  21. Kritik der kulinarischen Vernunft

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  22. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  23. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  24. 1. Kants vierte Kritik

    Seiten 11 - 28
  25. 2. Die Kritik der kulinarischen Vernunft

    Seiten 29 - 226
  26. 3. Ansätze im Kantischen Werk

    Seiten 227 - 234
  27. 4. Nachwort

    Seiten 235 - 236
  28. Literaturverzeichnis

    Seiten 237 - 252
  29. Backmatter

    Seiten 253 - 256

  30. Die Debatte um geistiges Eigentum

    Frontmatter

    Seite 1
  31. Editorial

    Seiten 2 - 4
  32. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  33. Einführung

    Seiten 7 - 8
  34. Das Eigentum am Text

    Seiten 181 - 210
  35. Autorinnen und Autoren

    Seiten 211 - 212

  36. Georg Simmels große »Soziologie«

    Die ,Große Soziologie' und die ,große' Philosophie

    Seiten 69 - 82

  37. Das Soziale als kommunikativer Text

    Frontmatter

    Seite 1
  38. Editorial

    Seiten 2 - 4
  39. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  40. Persönliches Vorwort

    Seiten 7 - 12
  41. 1 Einleitung: Das Normative und das Symbolische im Rahmen der Sozialphilosophie des kommunikativen Textes

    Seiten 15 - 46
  42. 2 Der kommunikative Text und der Diskurs

    Seiten 49 - 60
  43. 3 Die Nähe und Immanenz des Diskurses und die Differenz und Distanz

    Seiten 61 - 104
  44. 4 Die zwei Richtungen der Differenz des Diskurses

    Seiten 105 - 160
  45. 5 Mehrdimensionale symbolisch-normative Relationen

    Seiten 161 - 228
  46. 6 Isolierender Konsens

    Seiten 231 - 244
  47. 7 Es spricht

    Seiten 245 - 250
  48. 8 Therapeutik des Diskurses

    Seiten 251 - 260
  49. 9 Normative Dialogisierung

    Seiten 261 - 282
  50. 10 Der Andere in der Sprache

    Seiten 283 - 304
  51. 11 Allgemeines zu Kommunikation

    Seiten 305 - 328
  52. 12 Entfremdung in der Sprache

    Seiten 329 - 358
  53. 13 Identität und so weiter

    Seiten 359 - 374
  54. Schlußbemerkung

    Seiten 375 - 376
  55. Literatur

    Seiten 377 - 402
  56. Register

    Seiten 403 - 416
  57. Backmatter

    Seiten 417 - 418

  58. Manifest für eine Sozialphilosophie

    Nachwort

    Seiten 137 - 153

  59. Identität als Ereignis

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  60. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  61. 0. Die Identität des medialen Selbst - Problemaufriß

    Seiten 7 - 12
  62. 1. Geschichte und Identität in sozialen Prozessen

    Seiten 13 - 48
  63. 2. Medialität

    Seiten 49 - 156
  64. 3. Sozialer Wandel und die Frage der Identität

    Seiten 157 - 160
  65. 4. Das Selbst in Kommunikation

    Seiten 161 - 176
  66. 5. Identität, sozial

    Seiten 177 - 210
  67. 6. Identität und Synchronisierung

    Seiten 211 - 236
  68. 7. Spruch und Widerspruch (Dialektik?)

    Seiten 237 - 324
  69. 8. Identität als Ereignis

    Seiten 325 - 352
  70. Literaturverzeichnis

    Seiten 353 - 376
  71. Index nominum et rerum

    Seiten 377 - 393
  72. Backmatter

    Seiten 394 - 396

  73. Digitalität und Selbst

    Vom Medieneinsatz zur medialitätszentrierten pädagogischen Praxis im Zwischen von Selbst und Anderem

    Seiten 87 - 124

  74. Macht:Denken

    Macht im Medium

    Seiten 61 - 76

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung