Klaus Roth

Klaus Roth (Prof. Dr. Dr. h.c.) ist emeritierter Professor für Europäische Ethnologie an der LMU München. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind neben der Erzählforschung die Kulturen der Länder des südöstlichen Europa, insbesondere die gegenseitigen Vorstellungen der Gesellschaften Südosteuropas und jener des westlichen Europa. Er ist Herausgeber der Zeitschrift »Ethnologia Balkanica« und Vorsitzender des Schroubek-Fonds.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Internationale und Europäische Politik und Globalisierung, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Ethnografische Perspektiven auf das östliche Europa

Web: LMU München

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Eigenbilder – Fremdbilder – Identitäten
ab ca. 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2020-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Eigenbilder – Fremdbilder – Identitäten

Wahrnehmungen im östlichen Europa im Wandel

Eigen- und Fremdbilder in europäischen Gesellschaften – (neu) formierte Identitäten in »Ost« und »West«.
Neuer Nationalismus im östlichen Europa
Neu
29,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-11-09

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Neuer Nationalismus im östlichen Europa

Kulturwissenschaftliche Perspektiven

Im östlichen Europa grassiert die Wiederentdeckung des Nationalen: Analysen der kulturellen Praxen dieses neuen Nationalismus als symbolische Identitätspolitiken.

Buchbeiträge


  1. Neuer Nationalismus im östlichen Europa

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. »Die Nation bauen«

    Seiten 81 - 100
  4. Autorinnen und Autoren

    Seiten 293 - 295
  5. Backmatter

    Seiten 296 - 298

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung