Tanja Rudtke

Tanja Rudtke ist Privatdozentin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Heinrich Heine, Holocaustliteratur, Literatur und Geologie sowie Gegenwartsliteratur und -kultur.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Lettre

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kulinarische Lektüren
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-12-06

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kulinarische Lektüren

Vom Essen und Trinken in der Literatur

Von Hungerkünstlern und Tischleindeckdich – zwischen Buchdeckeln wird gegessen, geschlemmt, aufgetischt und gehungert. Eine literaturgeschichtliche Motivanalyse des Essens und Trinkens.

Buchbeiträge


  1. Kulinarische Lektüren

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung

    Seiten 7 - 12
  4. Mangel und Überfluss: Märchen der Brüder Grimm- Das Schlaraffenlandmotiv: E. T.A. Hoffmann: »Nußknacker und Mausekönig«, Gottfried Keller: »Spiegel, das Kätzchen«, Walter Moers: »Der Schrecksenmeister«

    Seiten 13 - 36
  5. Barocke Schauessen: Georg Philipp Harsdörffer, Johann Klaj, Siegmund von Birken - Bürgerliche Feste: Jean Paul: »Siebenkäs«, Johann Heinrich Voß: »Luise«

    Seiten 37 - 58
  6. Punsch und Poesie: E. T.A. Hoffmann: »Der goldene Topf«Regionalküche und Nationalspeisen: Heinrich Heine: »Aus den Memoiren des Herren von Schnabe/ewopski«, »Deutschland. Ein Wintermärchen«

    Seiten 59 - 80
  7. Tafelkultur und Tischgespräch: Theodor Fontane: »Jenny Treibe/«, »Effi Briest« - Gottfried Kellers Gasthäuser: »Kleider machen Leute«, »Romeo und Julia auf dem Dorfe«

    Seiten 81 - 104
  8. Essen und bürgerliche Dekadenz: Thomas Mann: »Buddenbrooks«, »Der Zauberberg«

    Seiten 105 - 126
  9. Abendmahl, Opfermahl und Jüdische Küche: Thomas Mann: »Der Zauberberg«, Heinrich Heine: »Vitzliputzli«, »Disputation«, »Der Rabbi von Bacherach«

    Seiten 127 - 150
  10. Hunger, Ekel und Appetit: Franz Kafka: »Die Verwandlung«, »Der Hungerkünstler«- Familien bei Tisch: Franz Kafka: »Brief an den Vater«, E. T.A. Hoffmann: »Der Sandmann«, Christoph Mecke/: »Suchbild. Meine Mutter«

    Seiten 151 - 174
  11. Essen und soziales Milieu, männliches und weibliches Essverhalten: Altred Döblin: »Berlin Alexanderplatz«, lrmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«, Hans Fallada: »Kleiner Mann - was nun?«

    Seiten 175 - 198
  12. Alltagsessen, Einverleibung und Ausscheidung: Günter Grass: »Die Blechtrommel«, »Der Butt«, »Das Treffen in Telgte«

    Seiten 199 - 220
  13. Essstörungen: Ludwig Fels: »Ein Unding der Liebe«, Karen Duve: »Dies ist kein Liebeslied«

    Seiten 221 - 236
  14. Kochen als Kunst, Heimatküche und fremde Speisen, Essen und Erotik: Tania Blixen: »Babettes Fest«, Monique Truong: »Das Buch vom Salz«, Martin Suter: »Der Koch«

    Seiten 237 - 254
  15. Essen und Ethik: Jonathan Safran Foer: »Tiere essen«, Karen Duve: »Anständig essen«

    Seiten 255 - 266
  16. Bibliographie

    Seiten 267 - 279
  17. Backmatter

    Seiten 280 - 284

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung