Lima Sayed

Lima Sayed (Dr. phil.), geb. 1979, promovierte im Fachbereich Amerikanistik an der Universität Hamburg und an der University of California, Riverside und war Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Film, Foto und analoge Medien, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: American Culture Studies

Web: Xing

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weiße Helden im Film
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-09-05

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Weiße Helden im Film

Der »White Savior Complex« – Rassismus und Weißsein im US-Kino der 2000er Jahre

Von »Monster's Ball« bis »Gran Torino«: Rasse und Rassismus im US-amerikanischen Film der 2000er Jahre und ihre Bedeutung für die Stiftung von kollektiver Identität in den USA.

Buchbeiträge


  1. Weiße Helden im Film

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. 1.1 DIE BESONDERHEIT DER FILME NACH 2000

    Seiten 7 - 11
  4. 1.2 ANALYSEGEGENSTAND UND AUSWAHLKRITERIEN

    Seiten 11 - 12
  5. 1.3 THEORETISCHE GRUNDLAGEN - US-AMERIKANISCHE SINNKONSTRUKTIONEN FÜR KOLLEKTIVE IDENTITÄT

    Seiten 12 - 15
  6. 1.4 SCHWERPUNKT RASSE UND RASSISMUSFORSCHUNG

    Seiten 15 - 22
  7. 1.5 METHODISCHE DURCHFÜHRUNG DER ARBEIT

    Seiten 22 - 34
  8. 2.1 BEGRIFFE UND THEORIEN

    Seiten 35 - 62
  9. 2.2 VON RASSISMUS ZU WHITENESS

    Seiten 62 - 96
  10. 2.3 FILMTHEORIE

    Seiten 97 - 124
  11. 3.1 CRASH

    Seiten 125 - 170
  12. 3.2 MONSTER'S BALL

    Seiten 170 - 197
  13. 3.3 GRAN TORINO

    Seiten 197 - 230
  14. 3.4 THE VISITOR

    Seiten 231 - 246
  15. 4.1 MYTH OF SAMENESS - DIE PHANTASIE VON GLEICHWERTIGKEIT

    Seiten 247 - 251
  16. 4.2 RASSISCHE ZUSCHREIBUNGEN - WEIßE NORM UND NICHT-WEIßE DIVERGENZ

    Seiten 251 - 254
  17. 4.3 DIALOGE: SUBJEKTIVITÄT - OBJEKTIVITÄT

    Seiten 254 - 256
  18. 4.4 HANDLUNGSSPIELRÄUME UND BEWEGUNGSFREIHEITEN

    Seiten 256 - 259
  19. 4.5 LEID UND DIE VERHANDLUNG VON PROBLEMEN

    Seiten 259 - 261
  20. 4.6 WEIßE FIGUR IM MITTELPUNKT

    Seiten 262 - 274
  21. 5.1 IT IS NOT A BLACK PROBLEM - IT'S AN AMERICAN PROBLEM

    Seiten 275 - 277
  22. 5.2 UNIVERSALISTISCHE, INDIVIDUALISTISCHE UND KOLLEKTIVISTISCHE ANSÄTZE IM KONFLIKT

    Seiten 277 - 280
  23. 5.3 US-AMERIKANISCHE IDENTITÄTSKONSTRUKTIONEN: BEDEUTUNG UND FUNKTION VON (NICHT-)WEIßSEIN

    Seiten 280 - 284
  24. 5.4 SCHULD UND ERLÖSUNG

    Seiten 284 - 287
  25. 5.5 WHITE SAVIOR FILM

    Seiten 287 - 291
  26. 5.6 AUSBLICK

    Seiten 291 - 294
  27. 6. Bibliografie

    Seiten 295 - 312
  28. Sequenzprotokolle

    Seiten 313 - 340
  29. Danksagung

    Seiten 341 - 344

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung